Berichte der 2. Herren

Saison 2017/2018 - Bezirksliga

Saison 2016/2017 - Bezirksliga

08.04.2017 2. Herren - TV Beyeröhde 34:25 (14:13)

Zum letzten Spiel der Saison kam der Gast aus Beyeröhde. Nach zuletzt guter Leistung bekam man vor allem in der 1. Halbzeit den Gast nicht unter Kontrolle. Keine Mannschaft konnte sich absetzen und so verlief das Spiel in Halbzeit 1 auf Augenhöhe. Wülfrath legte vor, Beyeröhde glich aus. In der Pause wurde nochmals auf einige Dinge hingewiesen und so konnte man die zweite Hälfte klar für sich entscheiden, über 23:17 und 30:23 kam man zu einem sicheren 34:25. Man merkte der Mannschaft an, dass die gute Trainingsarbeit der letzten Wochen ihre Spuren hinterlassen hat und sie gerade in den letzten Minuten noch richtig Tempo machen kann.

 

01.04.2017 2. Herren - HSG Velbert/Heiligenhaus II 32:25 (16:9)

Am Samstag Nachmittag kam der Tabellenzweite in die Fliethe. Hatte die Mannschaft noch in der vergangen Woche eine deutliche Schlappe beim Tabellenführer kassiert, so präsentierte sie sich diesmal von ihrer besseren Seite. Die Gäste aus Velbert gingen lediglich zum Start mit 1:0 in Führung, doch nach 10 Minuten lagen die Hausherren schon mit 8:3 vorne. Velbert nahm eine Auszeit, doch auch das konnte den Spielverlauf nicht ändern.
Die Kreise des Velberters Spielmacher wurden immer wieder gestört und so konnten sich die Männer auf 16:9 absetzen.
In der zweiten Halbzeit zunächst ein etwas anderes Bild, doch heute wusste die Mannschaft immer eine Antwort. Gestützt auf eine gute Deckung konnte man sich durch Tempogegenstöße bis auf 26:16 absetzen. Die Mannschaft schaltete nun einen Gang zurück und so konnten die Gäste das Ergebnis etwas freundlicher gestalten. Am Ende stand ein sicherer Sieg mit 32:25, doch die Gäste hätten sich auch nicht über 40 Gegentore beschweren können, mindestens 8 Gegenstöße und 3 7m wurden vergeben.

 

26.03.2017 HSV Wuppertal - 2. Herren 29:21 (15:9)

Am Sonntag Abend mussten die 2. Herren beim schon feststehenden Aufsteiger HSV Wuppertal antreten. Konnte man in den letzten Wochen noch mit guten Leistungen überzeugen, so bekam man in Wuppertal klar die Grenzen aufgezeigt. Obwohl man vor dem Spiel gewarnt und die Stärken der Gastgeber klar angesprochen hatte, bekam man in den ersten 20 Min. das Fell über die Ohren gezogen, denn da führte der Gastgeber schon mit 13:2. Immer wieder liefen die Gastgeber Tempogegenstöße und kamen so zu leichten Toren. Ab der 20. Min. kam man besser ins Spiel und konnte etwas Boden gut machen, so dass man mit 15:9 in die Halbzeit ging.
In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild, Wuppertal bestrafte jeden Fehler mit einem Gegenstoß,  so dass nach 50 Min. 26:18 und nach 30 Min. 29:21 auf der Uhr stand .
Fazit, von 29 Toren der Gastgeber waren 15 über Gegenstöße entstanden, trotzdem hat die Mannschaft Moral gezeigt und nicht aufgegeben.

 

18.03.2017 2. Herren - Mettmann-Sport III 31:24 (16:10)

Der dritte Sieg in Folge im Derby gegen Mettmann-Sport verschafft Luft im Abstiegskampf.

In einem guten Bezirksliga-Spiel konnte unsere 2. Mannschaft wieder 2 wichtige Punkte holen.
Den Anfang verschlief man etwas und so konnten die Gäste das erste Tor des Spiels werfen, doch es sollte die einzige Führung im Spiel bleiben. Wir kamen langsam ins Spiel und konnten über 4:2 in der 10. Minute unseren Vorsprung immer weiter ausbauen, so dass am Ende der ersten Halbzeit ein 16:10 auf der Pausen Uhr stand. Wer gedacht hat, es geht so locker weiter, hatte sich getäuscht, Mettmann gab nicht auf und wir begannen leicht zu schwimmen. Nach einer Auszeit fanden wir wieder besser ins Spiel und konnten über Tempogegenstöße einige leichte Tore erzielen. Am Ende stand dann ein sicherer Sieg, der mit etwas mehr Konzentration auch hätte höher ausfallen können.

 

12.03.2017 LTV III - 2. Herren 25:35 (15:16)

 

05.03.2017 2. Herren - TVD Velbert 30:26 (13:12)

 

18.02.2017 Mettmann-Sport II - 2. Herren 31:23 (15:9)

 

12.02.2017 2. Herren - HSV Wuppertal II 29:27 (13:12)

 

04.02.2017 Niederbergischer HC II - 2. Herren 34:30 (15:18)

 

29.01.2017 2. Herren - MTV 61 Elberfeld 22:24 (15:10)

 

21.01.2017 TG Cronenberg II - 2. Herren 34:21 (17:11)

 

15.01.2017 TV Beyeröhde - 2. Herren 26:24 (11:11)

Spielverlauf: 0:3, 4:4, 8:6, 9:9, 11:11; 14:12, 18:15, 22:18, 24:23, 26:24

 

18.12.2016 HSG Velbert/Heiligenhaus II - 2. Herren 24:20 (10:9)

Im letzten Spiel des Jahres müssen sich die zweiten Herren auch der HSG Velbert/Heiligenhaus mit 24:20 geschlagen geben.
Wir erwischten den besseren Start und konnten konstant vorlegen.
Allerdings zeigten sich auch hier schon die großen Mankos im Spiel. Ein recht druckloses Angriffsspiel und auch ein recht schläfriges Rückzugsverhalten.
Folgerichtig übernahmen die Gastgeber mit 10:9 die Halbzeitführung.

In Halbzeit zwei leider das selbe Bild. Trotz einiger Tipps zur Halbzeit schafften wir es weiterhin viel zu selten spürbaren Druck auf die Abwehr des Heimteams zu machen. Das einzige, was uns im Spiel hielt, war eine gute Deckung und ein glänzend aufgelegter Torhüter, so dass wir drei Minuten vor dem Ende beim Stand von 19:17 für Velbert immer noch die Chance auf zumindest einen Punkt hatten.
In den letzten beiden Minuten versuchten wir die dann drei Tore Rückstand irgendwie noch in der Manndeckung zu egalisieren, doch dies war vergeblich.

Nun ist endlich Pause und hoffentlich schafft es der ein oder andere Verletzte wieder zurück zu kommen.

 

10.12.2016 2. Herren - HSV Wuppertal 11:21 (5:8)

Tabellenführer eine Nummer zu groß

Zweite Herren verlieren mit 11:21 (5:8)
Leider war der Angriff die meiste Zeit zu harmlos, aber großen Anteil daran hatte auch der gegnerische Torwart, der oft schon in der richtigen Ecke stand, und sicherlich mit ordentlich Schmerzen nach Hause geht nach all den Treffern.
Nichtsdestotrotz können wir mit unserer Deckung zufrieden sein!
Von den gerade einmal 21 Gegentoren resultieren maximal 14 aus dem Angriffsspiel des Gegners, dem Tabellenführer!

Hoffentlich kehren die Verletzten so langsam zurück, und wir können unser Potenzial mal wieder auf den Platz bringen.

Spielverlauf:

1. Halbzeit: 0:2, 1:4, 3:6, 5:8

2. Halbzeit: 6:10, 7:13, 8:16, 10:18, 11:21

 

04.12.2016 Mettmann-Sport III - 2. Herren 27:26 (12:14)

Knappe Niederlage für Zweite Herren

Am Sonntagnachmittag traten wir zum Derby in Mettmann gegen MeSpo 3 an.
Wir erwischten einen guten Start und konnten immer wieder vorlegen.
Es schien auch so, als könnten wir uns ein kleines Polster verschaffen, doch viele Unkonzentriertheiten führten dann doch immer dazu, dass der Gastgeber dran bleiben konnte.

Somit gingen wir bloß mit einer 14:12 Führung in die Halbzeit.
Trotz Warnung setzte sich das ungeduldige und teilweise sehr ungefährliche Spiel fort, so dass die Hausherren schnell die Führung übernahmen.
Doch wir steckten nicht auf und blieben zumindest dran.
Allerdings wurden mal wieder unzählige klarste Chancen nicht verwandelt (alleine 3 Siebenmeter und 4 Tempogegenstöße!).
Auch eine teilweise doppelte Überzahl zum Ende des Spiels hin konnte nicht genutzt werden.
Mettmann bekam 20 Sekunden vor dem Ende einen berechtigten Siebenmeter zugesprochen und verwandelte zum 27:26.

Wir nutzten unsere letzte Auszeit, um uns noch einmal abzusprechen. Wir schafften es auch für Rechtsaußen abzuräumen, doch leider ging der Wurf nicht rein, der Schütze stand allerdings zusätzlich auch noch im Raum.

Somit verloren wir sehr unglücklich, aber nicht unbedingt unverdient.
Die Vorstellung der zweiten Halbzeit war einfach zu wenig, um etwas Zählbares mitzunehmen.

 

26.11.2016 2. Herren - LTV III 30:22 (16:7)

Zweite Herren schlagen LTV 3 mit 30:22

Sehr konzentriert starteten wir in die Partie und ließen keinen Zweifel aufkommen, wer an diesem Tag die Platte als Gewinner verlassen wird.
Kontinuierlich setzten wir uns Tor um Tor ab, so dass es mit einem souveränen 16:7 in die Kabine ging.

Die zweite Halbzeit glich einer Achterbahnfahrt, und der LTV schaffte es immer wieder unsere zu frühen Abschlüsse zu Toren zu nutzen. Zwischenzeitlich kam der Gast dann immer mal wieder auf 5 Tore heran.

Doch wir hatten immer wieder die passende Antwort, so dass wir uns absetzen konnten und am Ende verdient einen 30:22 Sieg bejubeln konnten, den wir dann ausgiebig auf der Weihnachtsfeier feiern konnten.

 

05.11.2016 2. Herren - Mettmann-Sport II 20:20 (9:11)

Zweite Herren mit PunktGEWINN im Derby gegen Mettmann 2

Am Samstagnachmittag stand für die zweite das Derby gegen Mettmann 2 an.
Die Abwehr stand diesmal kompakter und auch die Körpersprache war von Anfang an so, wie es sich für so ein Spiel gehört.
Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, wobei sich Mettmann in den letzten Minuten der ersten Halbzeit ein paar Vorteile erarbeiten konnte. Unsere angeschlagene Personaldecke machte sich in dieser Phase bemerkbar.

Mit einem 9:11 Rückstand ging es in die Pause.

Diese wurde genutzt um sich noch einmal zu erholen und neue Kräfte zu sammeln. Zunächst wieder ein ausgeglichenes Spiel in Halbzeit zwei, doch dann wurde unser Spiel zunehmend statischer und Mettmann setzte sich etwa 6 Minuten vor Ende fast vorentscheidend auf 20:17 ab.

Doch wir gaben nicht auf und konnten ca 1:30 Minten vor dem Ende zum 20:20 ausgleichen.
Es gelang uns sogar weiter ohne Gegentor zu bleiben und so hatten wir den letzten Angriff der Partie.
Leider konnte dieser nicht erfolgreich abgeschlossen werden und zum Glück fand der lange Pass aus dem Mettmanner Tor nicht den zum Gegenstoß gestarteten Spieler; somit endete das Spiel mit einem gerechten Unentschieden.

 

29.10.2016 HSV Wuppertal II - 2. Herren 24:23 (13:10)

Zweite Herren nach schwacher Vorstellung mit weiterer Niederlage

Eine hohe Fehlerquote zog sich wie ein roter Faden durch das Spiel am Samstagabend gegen den HSV Wuppertal 2.
Sowohl vorne im Angriff als auch hinten in der Defensive fehlten wiederholt die letzten Prozent an Konzentration und Überzeugung, so dass sich auch beste Ballgewinne nicht in Tore ummünzen ließen.
Im Gegenzug rutschten einige sehr vermeidbare Gegentore durch und man ging verdient mit einem 13:10-Rückstand in die Pause.

Ein Appell an Einstellung und Körpersprache in der Halbzeit zeigte zunächst Wirkung und die Abwehr stand nun sicherer. Doch im Angriff blieb die Fehlerquote hoch.
Dennoch kamen wir Stück für Stück heran und glichen erstmals seit dem 5:5 zum 18:18 aus.
In der Folge gelang es uns zwar in Führung zu gehen (20:19), doch auch beste Möglichkeiten um endlich auf zwei oder mehr Tore wegzuziehen blieben ungenutzt und die Körpersprache sackte wieder ab.
Der Gastgeber präsentierte sich in dieser Phase präsenter und willensstärker und nutzte die Gelegenheiten und zog auf zwei Tore davon.
Die offene Manndeckung zum Schluss brachte uns zwar noch einmal auf ein Tor heran, doch auch der letzte Angriff wurde zu fehlerhaft vorgetragen.

Der Gastgeber gewann somit das Kellerduell durchaus verdient mit 24:23, da von Anfang bis Ende auf der Gegenseite der Wille zum Sieg zu spüren war.

 

08.10.2016 TVD Velbert - 2. Herren 18:31 (7:17)

Zweite Herren drehen endlich auf und gewinnen das Gastspiel beim TVD Velbert deutlich mit 31:18

Nach einem klärenden Gespräch zu Beginn der Trainingswoche merkte man schon beim Aufwärmen, dass doch wieder einiges an Teamgeist aus der Vorbereitung zurück gekehrt ist!

Kein einziger Rückstand war auf der Anzeigentafel zu sehen. Vor allem legte man - im Gegensatz zur Vorwoche - eine disziplinierte Leistung in der Deckung hin und ließ sich nicht zu früh nach vorne locken.
Daraus entstanden einige Ballgewinne und leichte Tore aus der zweiten Welle. Und wenn doch mal was aufs Tor kam, fischte der stark aufgelegte Martin im Tor auch einiges heraus.

Somit setzte man sich schnell über 0:2, 2:5, 3:10 eigentlich schon spielentscheidend ab.
Zur Halbzeit stand es dann 7:17.

Aus der Halbzeit kamen wir etwas hölzern, doch man merkte, dass der Gastgeber nicht mehr dran glaubte, denn selbst fahrlässige Ballverluste wurden nicht in Gegentore verwandelt.

Als wir uns dann gefangen hatten, setzten wir uns immer weiter ab (12:26) und boten weiterhin eine spielerisch gute Vorstellung.

Hinten raus fehlten dann angesichts des sicheren Siegs hier und da ein wenig die letzten Prozente an Konzentration und das Spiel plätscherte ein wenig vor sich hin.

Am Ende stand ein hochverdientes 31:18 für uns auf der Anzeige und endlich belohnte man sich für die intensive Arbeit unter der Woche.

Spielverlauf:

2:4 – 3:8 – 4:12 – 6:13 – 7:17 / 7:20 – 8:24 – 11:24 – 14:28 – 17:30 – 18:31

 

02.10.2016 2. Herren - Niederbergischer HC II 27:34 (8:17)

Weiterhin nichts zu holen für die zweiten Herren

Auch am dritten Spieltag verließ man mal wieder als Verlierer die Platte.
Konnte man die Spiele zuvor noch fulminant und wach in die Partien starten, fehlte es diesmal gegen den NHC an allem.
Zu wenig Einsatz in der Abwehr, zu wenig Zielstrebigkeit im Angriff und auch beste Chancen wurde durch mangelnde Variabilität z.T. kläglich vergeben. Somit ging es mit einem 8:17 Rückstand in die Pause.

Auch ein gewünschter Weckruf an die Moral und Einsatzwillen in der Kabine blieb quasi stumm unbeantwortet, so dass mit dem Gang zurück zum Spielfeld schon das Schlimmste befürchtet werden musste.
Und es schien wirklich dann richtig bitter zu werden. Leider vermochten die Rückraummitte-Spieler es nicht angemessen - trotz entsprechender Kommandos von der Bank - auf die nun offensive Deckung der Gäste zu reagieren, somit prangte des öfteren ein Rückstand von 12 Toren Differenz auf der Anzeige!

Erst die Umstellung auf zwei Kreisläufer brachte nun gewünschte Erfolge, auch wenn noch viele Situationen mit blank stehenden Kreisläufern nicht erkannt wurden.

Und auch in der Abwehr erarbeitete man sich nun einige Ballgewinne - auch wenn die Gäste bereits einen Gang zurück geschaltet hatten. Aber mit etwas mehr Intensität und Wille wären auch solche Ballgewinne bereits am Anfang der Partie möglich gewesen, zumal dies im Vorfeld klar zu erkennen war.
Somit gelang noch etwas Ergebniskosmetik und am Ende stand ein 27:34 zu Buche.

In den nun zwei folgenden Partien gegen den bislang ebenfalls noch punktlosen TVD Velbert (8.10.) und HSV Wuppertal 2 (29.10.) muss was Zählbares her, damit man endlich auch mal wieder mit gehobenem Kopf die Platte verlassen und nach den letzten zwei deprimierenden Jahren auch mal wieder richtig Spaß am Handball bekommen kann.
Die anfängliche Anfangseuphorie nach der guten Vorbereitung ist erst einmal leider verpufft.

 

24.09.2016 MTV 61 Elberfeld - 2. Herren 28:19 (12:11)

Zweite Herren unterliegen MTV Elberfeld klar 28:19 (12:11)

Am Samstag reiste die Zweite in die Gathe, um sich mit einer der Topmannschaften der Bezirksliga zu messen.
Leider dünnte sich der Kader im Laufe der Woche weiter aus, so dass noch reichlich Platz auf dem Spielberichtsbogen frei war.

Doch das sollte uns am Anfang des Spiels nicht beeinflussen. Ähnlich wie letzte Woche starteten wir fulminant in die Partie und nutzten die Ballgewinne zu schnellen Gegenstoßtoren und gingen völlig verdient mit 6:2 in Führung.
Die Gastgeber waren zu einer schnellen ersten Auszeit gezwungen (6:52 Minuten Spielzeit) und diese nutzten sie dann, um ihre Fehler zu besprechen und abzustellen. Es war für uns nicht mehr so einfach zu Ballgewinnen zu kommen und auch die Konzenztration in der Abwehr ließen ein wenig nach, so dass Elberfeld in der 16. Minute dann zum 6:6 Ausgleich kam.

Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem die Führung hin und her wechselte. Allerdings war schon deutlich zu sehen, dass wir uns im gebundenen Angriffsspiel sehr schwer taten. Immer wieder wurde vergeblich versucht über den großen Innenblock zu kommen, von daher konnte man sogar noch mit dem knappen Rückstand zur Pause zufrieden sein.

In der Halbzeit wurde noch einmal an die taktischen Vorgaben erinnert, um nicht über die Mitte abzuschließen. Doch man stieß anscheinend auf taube Ohren. Es fehlte weiterhin an Struktur im Angriff und dies wurde eisern von den Elberfeldern bestraft (über 15:12 und 19:15 auf 24:15), zwar rappelte man sich mal kurz auf und verkürzte noch einmal auf 24:15 fünf Minuten vor Ende, doch es brannte nichts mehr an und der Gastgeber zog zum Endstand von 28:19 davon.

Leider war zu sehen, dass die Verletzungen der drei Kerle für die einfachen Tore leider nicht kompensiert werden können, vor allem nicht dann, wenn man sich nicht an die Marschrouten hält!

 

18.09.2016 2. Herren - TG Cronenberg II 27:29 (11:13)

Zweite Herren müssen sich der TG Cronenberg geschlagen geben

Wir starteten zunächst gut in die Partie. Die Abwehr stand gut und eroberte sich einige Bälle, nur die Chancenauswertung der Gegenstöße war mal wieder zu gering.

Auch der Angriff wusste zu gefallen und die neuen Konzeptionen konnten in teils sehr schöne Torerfolge umgemünzt werden.

Dann allerdings gab es einen Bruch im Spiel. Durch häufige und längere Unterbrechungen war unser Spielfluss dahin. Plötzlich fehlte vorne die Bewegung und auch die Aktionen wirkten nicht voller Überzeugung.

Zur zweiten Halbzeit stellten wir die Deckung um und dies fruchtete (zunächst) auch; auch jetzt konnten wir wieder einige Bälle gewinnen.
Aber das große Manko auch hier: Die Chancenverwertung. Die ausgelassenen Chancen wurden rigoros in Gegenstößen von den Gästen genutzt.

Somit schafften es die Gäste sich sieben Minuten vor Ende auf 25:21 abzusetzen.
Eine weitere Öffnung der Deckung brachte uns zwar schnell auf zwei Tore heran, aber im Positionsspiel fehlte dann die Durchschlagskraft und am Ende verloren wir zu Recht mit 27:29.

Nächste Woche Samstag reisen wir zu einem der großen Favoriten nach Elberfeld.

 

2. Herren Saison 2015/2016 - Landesliga

 

 

07.05.2016 2. Herren - SC Bayer Uerdingen 22:31 (12:17)

 

30.04.2016 HSG Velbert/Heiligenhaus - 2. Herren 24:19 (14:10)
 

23.04.2016 2. Herren - DJK Grün Weiß Werden 32:32 (16:16)
 

17.04.2016 2. Herren - ART Düsseldorf II 13:34 (7:17)

 

09.04.2016 TV Essen-Cronenberg - 2. Herren 38:14 (17:7)
 

19.03.2016 2. Herren - MTG Horst Essen 18:33 (9:14)

 

06.03.2016 2. Herren - Kettwiger SV II 27:28 (15:15)

 

28.02.2016 SG Unterrath - 2. Herren 34:15 (17:9)

 

21.02.2016 2. Herren - HSG Jahn/West Düsseldorf 18:29 (7:19)

 

14.02.2016 HSG Gerresheim - 2. Herren 30:28 (13:15)

 

31.01.2016 2. Herren - SG Tura Altendorf Essen 23:38 (13:17)

 

24.01.2016 Fortuna Düsseldorf - 2. Herren 32:25 (12:12)

 

17.01.2016 SC Bayer 05 Uerdingen - 2. Herren 33:18 (16:11)
 

09.01.2016 2. Herren - HSG Velbert/Heiligenhaus 35:36 (15:19)
 

20.12.2015 DJK Grün Weiß Werden - 2. Herren 31:17 (12:7)

 

12.12.2015 ART Düsseldorf II - TBW II 34:27 (18:13)
 

05.12.2015 TBW II - TV Cronenberg 16:30 (10:14)

 

29.11.2015 MTG Horst Essen - TBW II 35:24 (17:14)

 

15.11.2015 TBW II - ETB SW Essen 17:26 (6:15)
 

07.11.2015 Kettwiger SV II - TBW II 24:23 (10:12)

 

31.10.2015 TBW II - SG Unterrath 28:33 (12:16)

 

24.10.2015 HSG Jahn/West Düsseldorf - TBW II 34:15 (16:7)
 

26.09.2015 TBW II - HSG Gerresheim 33:30 (13:13)

Zweite Herren fahren die ersten beiden Punkte ein!!!

Am dritten Spieltag holten die zweiten Herren ihre ersten beiden Punkte.
Scheiterten die ersten möglichen Punkte in den ersten beiden Spielen noch an zu vielen einfachen Fehlern, gewannen wir diesmal verdient, aber hinten raus zu spannend mit 33:30.

In einer zerfahrenen Partie mit vielen Zwei-Minuten-Strafen und vier roten Karten setzen wir uns 15 Minuten vor Ende vorentscheidend mit 5 Toren ab, da man die Überzahlsituationen nutzte und hinten sicher stand.
Doch dann kam doch noch einmal ein Bruch ins Spiel, so dass die Gäste aus Gerresheim noch einmal auf zwei Tore verkürzen konnten.
Am Ende hielten wir wieder dagegen und konnten den Vorsprung verteidigen und es stand somit ein verdientes, aber eigentlich zu knappes 33:30 auf der Anzeigentafel.
 

19.09.2015 SG Tura Altendorf Essen - TBW II 23:17 (10:7)
 

12.09.2015 TBW II - Fortuna Düsseldorf 25:27 (12:14)

 

31.05.2015

Gleich drei neue Spieler kann unsere 2. Mannschaft zur neuen Saison begrüßen.
Nico Gawlita, Kevin Kasper und Marvin Kühnelt wechseln von der SG Ratingen in unsere 2. Herrenmannschaft!
Herzlich Willkommen beim TBW!

 

3. Herren Saison 2015/2016 - Bezirksliga

 

 

07.05.2016 3. Herren - TV Beyeröhde 28:27 (14:12)

 

29.04.2016 WSV - 3. Herren 34:19 (18:10)
 

24.04.2016 3. Herren - HSV Wuppertal 14:35 (3:18)
 

10.04.2016 3. Herren - TVD Velbert 20:23 (11:10)
 

19.03.2016 Mettmann-Sport III - 3. Herren 24:18 (11:6)

 

18.03.2016 3. Herren - HSG Velbert/Heiligenhaus II 20:21 (9:14)

 

12.03.2016 3. Herren - Mettmann-Sport II 24:25 (15:13)

 

05.03.2016 LTV III - 3. Herren 21:18 (13:8)

 

21.02.2016 Niederbergischer HC II - 3. Herren 26:16 (10:8)

Besonders in der zweiten Hälfte machte sich die sehr dünne Personaldecke des TBW, der lediglich mit sieben Spielern ins Langenberger Nizzatal angereist war, zunehmend bemerkbar.

 

31.01.2016 MTV 61 Elberfeld - 3. Herren 26:19 (12:9)

 

17.01.2016 TV Beyeröhde - 3. Herren 41:21 (17:8)
Spielverlauf: 0:2, 3:2, 11:3, 17:8 (Hz.); 24:8, 30:17, 41:21

 

09.01.2016 3. Herren - WSV 15:35 (5:16)
 

20.12.2015 HSV Wuppertal - 3. Herren 42:15 (22:8)

 

12.12.2015 3. Herren - TG Cronenberg II 25:19 (10:11)
 

05.12.2015 TVD Velbert - 3. Herren 31:20
 

28.11.2015 3. Herren - Mettmann-Sport III 31:32 (18:20)

 

14.11.2015 Mettmann-Sport II - 3. Herren 36:9 (16:3)
 

07.11.2015 3. Herren - LTV III 19:23 (8:12)
 

31.10.2015 HSG Velbert/Heiligenhaus II - 3. Herren 29:25 (17:12)

 

25.10.2015 3. Herren - NHC II 19:29 (8:15)
 

19.09.2015 3. Herren - MTV 61 Elberfeld 18:23 (8:11)

2. Herren Saison 2014/2015 - Landesliga

 

 

TBW II sichert sich den Klassenerhalt in der Landesliga

Relegation: TBW II - TV Cronenberg

16.05.2015 (Wülfrath, Fliethe): 40:27 (18:11)
21.05.2015 (Essen): 32:38 (19:17)

 

10.05.2015 HG Remscheid II - TBW II 28:29 (16:15)

Mit einem 29:28 bei der HG Remscheid II verhindern die 2. Herren den direkten Abstieg; allerdings muss die Mannschaft nach dem recht deutlichen Sieg des BHC III gegen Beyeröhde in die Relegation gegen den TV Cronenberg -HK Essen-.

 

03.05.2015 TBW II - HSG Rade/Herbeck II 41:15 (22:7)

 

26.04.2015 BHC III - TBW II 32:33 (18:17)

 

19.04.2015 TBW II schlägt den LTV II mit 31:22 (13:10)

 

28.03.2015 ATV Hückeswagen - TBW II 37:29 (16:12)
Spielfilm: 12:11, 16:12 (Hz.); 29:23, 31:23, 37:29.
 

21.03.2015 TBW II unterliegt den Bergischen Panthern II mit 33:34 (17:18)
 

14.03.2015 HC Wermelskirchen - TBW II  35:29 (20:16)

 

07.03.2015 TBW II - Niederbergischer HC 31:39 (13:16)

Erwartete Niederlage für zweite Herren

Wenn der Tabellenvorletzte gegen den Tabellenführer mit 31:39 (13:16) verliert, dann klingt das relativ normal.
Wer jedoch Augenzeuge der Begegnung war, sah lange Zeit ein Spiel auf Augenhöhe.
Es gelang immer wieder die Nevigeser vor große Probleme zu stellen, und ein doppelter Punktgewinn war durchaus in Reichweite.

 

28.02.2015
2. Herren unterliegen bei CDG/GW Wuppertal mit 32:37 (15:20)

 

21.02.2015
2. Herren unterliegen dem TSV Aufderhöhe II mit 25:27 (15:13)
 

08.02.2015
Verdiente Niederlage

Mit 30:23 (12:12) verlieren die zweiten Herren beim TV Ohligs.

Dabei fiel die Vorentscheidung bei eigener Überzahl.
Beim Stand von 17 :17 gelang das Kunststück,kein Tor zu werfen und den Gegner zu einfachen Gegenstößen einzuladen.
Es zog sich wie roter Faden durch das ganze Spiel. Klarste Chancen wurden nicht genutzt und in der Schlussphase wurde viel zu hektisch abgeschlossen.

 

01.02.2015 Ziel erreicht

Mit einem deutlichen Erfolg endet das Spiel der zweiten Herren gegen einen unmittelbaren Konkurrenten um die Abstiegsplätze.
Gegen den TV Beyeröhde wurde nicht nur das Minimalziel Sieg, sondern auch die klare Vorgabe, das Spiel mit mindestens 12 Toren Unterschied zu gewinnen, erfüllt.

36 : 23 stand am Ende auf der Anzeigetafel. So konnte man nach dem Ergebnis aus dem Hinspiel (mit 11 Toren verloren) nun den direkten Vergleich für sich entscheiden.
Eine Situation, die am Ende der Saison Gold wert sein kann.
 

24.01.2015

Mit der erwarteten Niederlage verlässt die Reserve die Gartenstadt Haan.

Die zweiten Herren verlieren bei Unitas Haan II deutlich mit 43:23 (23:11).
 

17.01.2015
Unglücklich verloren

Trotz starker kämpferischer Leistung verlieren die zweiten Herren ihr Heimspiel gegen den Tabellenvierten HG Remscheid 2 mit 32:35 (17:18).

Konnten die Remscheider in der ersten Hälfte noch einfache Tore über Gegenstöße werfen, war es in der zweiten Halbzeit immer wieder eine Kreuzbewegung im Rückraum, die dem Gegner leichte Tore ermöglichte.

Die Wülfrather Reserve steckte nie auf und kämpfte sich immer wieder in Schlagdistanz zurück.
Und immer wenn das Gefühl da war, der TBW könnte ausgleichen oder sogar in Führung gehen, dann trat der Herr in grün auf, der insgesamt nicht schlecht gepfiffen hat, aber eben in diesen Momenten jede Entscheidung zu Gunsten der Remscheider auslegte.

Insgesamt ist der Remscheider Sieg nicht unverdient, wurden doch insbesondere in Halbzeit 1 zu viele hochkarätige Chancen nicht genutzt.

 

10.01.2015 2. Herren holen die ersten Punkte der Saison

Das einzige, was nicht lief, war die Zeitnehmeruhr.

Mit einem verdientem 22:33 (12:16) Erfolg im Gepäck tritt die Zweite die Rückreise aus Radevormwald an.
Nicht nur die wenigen mitgereisten Anhänger waren verwundert, auch die Uhr am Kampfgericht kam an ihre Grenzen und gab zweimal ihren Geist auf.
Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung waren es immer wieder die neu einstudierten Abläufe, die zum Erfolg bei der HSG Rade/Herbeck II führten.

Ein erster Schritt in Richtung Klassenerhalt ist gemacht, dennoch gibt es, insbesondere im Abwehrverhalten, noch viel zu tun.

Als Glücksbringer erwies sich Kai Buschhaus, der ab sofort als CO - Trainer auf der Bank sitzt.

 

20.12.2014 Zweite Herren schlagen sich selbst

Im Duell der Kellerkinder verliert der TBW mit 24:25 (10:10) gegen den Bergischen HC 3.
Die Kalkstädter waren über die gesamte Spielzeit die bessere Mannschaft, versäumten es jedoch sowohl in der ersten als auch zweiten Halbzeit die erarbeiteten Chancen konsequent zu nutzen. Bei einer vier Tore Führung zur Halbzeit hätte Solingen sich nicht beschweren können. Hinzu kam, dass die spielerisch limitierten Gäste zu viele einfache Tore aus dem Rückraum werfen konnten.
Bezeichnend, dass in der letzten Sekunde auch noch ein Siebenmeter zum mehr als verdienten Unentschieden verworfen wurde.
Nun gilt es die Nerven zu bewahren und in 2015 die nötigen Punkte zum Klassenerhalt einzufahren.

 

Niederlage trotz bester Saisonleistung
14.12.2014
Mit 29:33 (14:15) unterlag die Reserve im Auswärtsspiel beim LTV Wuppertal 2.
Konnte die erste Halbzeit noch ausgeglichen gestaltet werden, so verschlief man den Start der zweiten Halbzeit komplett. In nur vier Minuten gelang es den Wuppertalern eine fünf Tore Führung herauszuarbeiten.
Mehrfach kamen die Wülfrather bis auf ein Tor heran, am Ende fehlte jedoch das nötige Quäntchen Glück für ein erfolgreicheres Ergebnis.
 

07.12.2014 TBW II - ATV Hückeswagen 26:33 (15:17)
Zu viele Fehlwürfe verhindern besseres Ergebnis.
Die zweiten Herren konnten lange Zeit das Spiel offen gestalten.
Bis zur Halbzeit lag die Reserve ständig in Front und war die bessere Mannschaft.
Hektische Abschlüsse und zu hastig vorgetragene Gegenstöße kippen das Spiel, so dass mit einem Halbzeitstand von 15-17 die Seiten gewechselt wurden.
Auch in der zweiten Halbzeit war das Spiel bis zum 20-20 offen.
Hückeswagen setzte sich in der Folge auf 4 Tore ab.
Einen offene Manndeckung ließ das Ergebnis mit 26-33 am Ende zu hoch werden.
 

29.11.2014
TBW II verliert bei der HSG Bergische Panther

Kuriose Schiedsrichterentscheidungen bringen zweite Herren aus dem Tritt.

Während in der ersten Halbzeit die Führung ständig wechselte, griffen die Herren in gelb Anfang der zweiten Halbzeit in das Spiel ein.
Bei 6 gegen 3 konnten sich die Panther spielentscheidend absetzen und gewannen am Ende nicht unverdient mit 29-21 (17-15).
 

16.11.2014
Chancenlos waren die zweiten Herren beim 22:41 (9:17) gegen den Tabellenführer aus Wermelskirchen.
Eine schlechte Chancenverwertung und eine nicht vorhandene Deckungsleistung im Individualspiel verhinderten ein besseres Ergebnis gegen den HC Wermelskirchen.
Allerdings unterstrich der verlustpunktfreie Tabellenführer in Wülfrath auch seine Aufstiegsambitionen. 16 Minuten brauchten die Gäste, um sich zu akklimatisieren, dann zogen sie von 8:6 auf 13:7 (23.) davon. Auch nach dem Seitenwechsel dominierten die Wermelskirchener und erhöhten ihre Führung auf 29:13 (47.). Die Abwehrreihen auf beiden Seiten stellten dann die Arbeit ein, so dass beide Teams noch zu vielen einfachen Toren kamen.

 

08.11.2014: Niederbergischer HC - 2. Herren 39:17 (18:11)

 

02.11.2014: TBW II - CDG/GW Wuppertal 27:37 (11:18)
Die Wuppertaler Gäste stellten bereits früh die Weichen für einen Auswärtssieg und kamen über 1:4, 5:11, 11:18, 22:37 zu einem klaren 27:37-Erfolg.

 

25.10.2014: Auch in Aufderhöhe gab es für die zweiten Herren nichts zu holen: 16:26 (9:12).

 

27.09.2014: TBW II - TV Ohligs 26:27 (12:13)
 

2te Herren verlieren nach katastrophaler Leistung in der ersten Halbzeit mit 33:22 (15:6)
beim TV Beyeröhde.
 

Die Zweite verliert zum Saisonauftakt
13.09.2014
Gegen den starken Aufsteiger DJK Unitas Haan II gab es eine klare 20:42-Niederlage.
Spielfilm: 2:0, 9:17, 13:22 (Hz.); 16:31 (40.), 20:42.

 

3. Herren Saison 2014/2015 - Bezirksliga

 

 

09.05.2015 3. Herren - Mettmann-Sport III 23:23 (11:10)

 

02.05.2015 TG Cronenberg II - 3. Herren 23:14 (12:9)
 

25.04.2015 3. Herren - MTV 61 Elberfeld II 37:22 (17:15)
 

18.04.2015 Vohwinkeler STV - 3. Herren 31:21 (15:11)
 

28.03.2015 3. Herren - TVD Velbert 16:23 (9:9)
 

22.03.2015 MTV 61 Elberfeld - 3. Herren 37:17 (18:9)

 

14.03.2015 3. Herren - Mettmann-Sport II 26:42 (13:17)

 

07.03.2015 HSG Velbert/Heiligenhaus II - 3. Herren 34:35 (14:19)
 

22.02.2015 3. Herren - Niederbergischer HC II 27:21 (10:14)
 

08.02.2015 WSV - 3. Herren 29:18 (11:8)
 

01.02.2015 3. Herren - HSV Wuppertal 25:25 (11:14)
 

24.01.2015 CDG/GW Wuppertal II - 3. Herren 28:16 (16:7)

 

17.01.2015 Mettmann-Sport III - 3. Herren 27:26 (14:13)
 

10.01.2015 3. Herren - TG Cronenberg II 17:31 (11:14)
 

20.12.2014 MTV 61 Elberfeld II - 3. Herren 17:22 (8:14)
 

13.12.2014 3. Herren - Vohwinkeler STV (Tabellenführer) 15:29 (6:13)
 

06.12.2014 TVD Velbert - 3. Herren 30:24
 

29.11.2014: 3. Herren - MTV 61 Elberfeld 24:28 (11:15)

 

15.11.2014: Mettmann-Sport II - 3. Herren 35:17 (16:10)

 

09.11.2014: 3. Herren - HSG Velbert/Heiligenhaus II 27:22 (14:9)

 

25.10.2014: Niederbergischer HC II - 3. Herren 26:25 (13:13)

 

28.09.2014: 3. Herren - WSV 16:36 (5:17)

 

21.09.2014: HSV Wuppertal - 3. Herren 30:19 (12:9)

Spielfilm:

1. Hz.: 3:1, 5:5, 6:7, 10:7, 12:9;

2. Hz.: 14:11, 16:14, 18:16, 23:17, 26:18, 30:19.

 

14.09.2014: 3. Herren - CDG/GW Wuppertal II 27:24 (14:11)

2. Herren Saison 2013/2014 - Landesliga

ZWEITE schafft sicheren Klassenerhalt !!

Trotz einer verdienten 28-33 (10-15) Niederlage bei Absteiger Mettmann Sport schafft die ZWEITE den SICHEREN Klassenerhalt! Die Mannschaft um Andre Döpper kam heute zu keiner Zeit ins Spiel und lief kontinuierlich einem Rückstand hinterher. Trotz dem zwischenzeitlichen Anschluss zum 25-26 verlor man das Derby verdient, aber unnötig. Da auch die Konkurrenz verlor, rettete sich die Mannschaft ans sichere Ufer und vermeidet nicht nur den Abstieg, sondern auch die Relegation.
Damit tritt unsere ZWEITE in der kommenden Saison auch in der Landesliga an!

Verdiente Niederlage gegen den Bergischen HC 3

Einen derben Rückschlag musste unsere ZWEITE am letzten Samstag verzeichnen. Im "Kellerduell" gegen den mit Spielern aus der zweiten Mannschaft des BHC verstärkten Bergischen HC 3 musste unser Team eine derbe 27:32 (13:18) Niederlage hinnehmen. 

Freud und Leid liegt oftmals nah beieinander. Nach 7:1 Punkten in Folge musste die Mannschaft um Andre Döpper eine bittere, aber verdiente Niederlage hinnehmen.

Wir könnten wahrscheinlich noch heute spielen, wir würden einem Rückstand hinterher laufen.

Nach einem durchwachsenen, ausgeglichenen Start ins Spiel konnte sich der Gast aus der Klingenstadt über 6:6 auf 6:10 und bis zur Pause auf 13:18 absetzen.

Zu viele Fehlwürfe im Angriff, wie auch eine insgesamt sehr schlechte Deckungsleistung (inkl. Torhüter) machte es dem BHC zu einfach. Immer wieder fiel der TBW auf die gleichen Aktionen der Gäste rein und hatte den Rückraum nie im Griff, da man immer zu spät am Gegner war.

Obwohl die Mannschaft die zuletzt schon gewohnte Konzentration und Spannung im Spiel vermissen ließ, kamen wir motiviert in die zweite Halbzeit zurück. 

Bis auf 26:28 konnten wir uns zurück kämpfen, verpassten aber gleich zwei Mal den Anschlusstreffer. Dazu fing sich Steffen noch eine unnötige rote Karte wegen Meckern und ist im nächsten Spiel gesperrt.

Am Ende stand eine frustrierende 27:32 Niederlage auf der Anzeige, verbunden mit der Erkenntnis sich nicht endgültig aus dem Abstiegskampf verabschiedet zu haben.

Bei nur einen Punkt Vorsprung auf den Relegationsplatz und den schlechteren Vergleich allen punktgleichen Mannschaften (und Rade/Herbeck) gegenüber, steht am kommenden Sonntag das nicht gewünschte Endspiel im Lokalduell bei Mettmann Sport an, die bereits abgestiegen sind. Rade/Herbeck (19 Punkte), ein Punkt hinter dem TBW, tritt bei Tabellenführer und ungeschlagenen Meister SG Langenfeld an.

Da wir natürlich nicht wissen, was hinter den Kulissen in Lagenfeld passiert, müssen wir auf jeden Fall gewinnen, um den Sack aus eigener Kraft zu schließen.

Für viel Spannung ist also am Sonntag um 15 Uhr im Herrenhaus (Mettmann) gesorgt, denn die Spiele zwischen dem TBW und Me Sport verliefen in den letzten Jahren immer eng!

ZWEITE klettert auf Platz 9!

Nachdem die gesamte Konkurrenz gepatzt hat, klettert die ZWEITE nun auf Platz 9!
Mit einem Sieg gegen dem BHC am kommenden Samstag kann die Mannschaft am vorletzten Spieltag den endgültigen Klassenerhalt feiern!

3. Sieg in Folge!!! 7:1 Punkte aus den letzten vier Spielen...

Die ZWEITE vergoldet den Sieg von Mittwoch! Durch ein 28-25 (15-9) beim ATV Hückeswagen holt die Mannschaft von Andre Döpper den 3. Sieg in Folge! Mit 7-1 Punkten in Folge macht die Mannschaft einem großen Sprung in der Tabelle und hängt Verfolger Rade/Herbeck mit 3 Punkten ab!

Sieg gegen den Tabellenzweiten!!

Die ZWEITE gewinnt mit 32-31 (18-14) gegen den Tabellenzweiten HC Wermelskirchen. Am Ende knapp, aber über das Spiel gesehen hinweg verdient. Zwischenzeitlich führte der TBW mit 27-19, brachte sich aber durch Disziplinlosigkeit selbst ins Hintertreffen! Plötzlich kämpfte sich der Gast bei einer 6-2 Überzahl wieder ins Spiel!
Trotz der Aufholjagd und dem Ausgleich der Gäste beim 30-30, hielt der TBW die Oberhand und gewann 32-31.
Durch die 5-1 Punkte in Folge kann die ZWEITE nun nicht mehr direkt absteigen und kämpft weiter um Platz 10.
Am Samstag ist die Mannschaft zu Gast in Hückeswagen!

1. Sieg nach 10 sieglosen Spielen...

Wir können es doch noch!

Nach zuletzt 10 sieglosen Spielen in der Landesliga gewann unsere 2. Mannschaft bei CDG/GW Wuppertal mit 32:30 (17:18) und setzte der Negativserie ein Ende.
Die Mannschaft konnte den Aufwärtstrend aus der Vorwoche gegen den NHC (28:28) unterstreichen und holte zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf, da auch die anderen abstiegsbedrohten Mannschaften am Wochenende punkteten.

Wir kamen wieder gut ins Spiel und setzten uns schnell ab. Die 3 Tore Führung konnte bis Mitte der 1. Halbzeit gehalten werden, allen voran Felix Möller zeigte eine überragende Partie und erzielte viele wichtige Tore für sein Team.

Doch 3 unnötige technische Fehler brachten die CDG/GW Wuppertal ins Spiel zurück, so dass wir mit 17:18 zur Halbzeit in Rückstand gerieten.

In der zweiten Halbzeit waren wir den Gastgebern überlegen, nutzten diese Überlegenheit allerdings zu selten aus. So konnten wir uns nie weiter absetzen, da wir im Angriff oft nicht verwandeln konnten.

Aber auch dem Gastgeber ging immer mehr die Luft aus und bei doppelter Überzahl konnten wir einen wichtigen Meilenstein in Richtung Sieg setzen und setzten uns mit 5 Toren ab. Doch vier sehr unnötige technische Fehler im Angriff brachten die Wuppertaler zurück ins Spiel, so dass wir noch einmal zittern mussten. Zwei Minuten vor Spielende fiel sogar noch das 29:29, so dass die letzten zwei Minuten sich zum Krimi entwickelten, den wir am Ende glücklich, aber verdient mit 32:30 für uns entscheiden konnten.

Nach der Osterpause trifft die Mannschaft auf den HC Wermelskirchen und muss weiter punkten, um am Ende den 10. Platz zu erreichen, der den sicheren Klassenerhalt bedeuten würde.

Am Ende ein Punkt

Nach sieben Niederlagen in Folge holte unsere 2. Herren des TBW im Kreisderby gegen den NHC ein 28:28 (15:8) Unentschieden.

Im Kampf um den Klassenerhalt ein wichtiger Punkt, wenn man den Spielverlauf betrachtet, eher ein verlorener Punkt.

Wie die Feuerwehr begann der TBW und lag nur beim 0:1 zurück. Über 3:1 setzte sich der TBW auf 10:4 ab. Mit einer kompakten Deckung und einem gut aufgelegten Jens im Tor zog die Mannschaft Tor um Tor auf 15:8 zur Halbzeit davon.

Doch es kam, wie es kommen musste.

Die Luft ging raus, die Konzentration ging verloren und so kam der NHC in der 2. Hz. Tor um Tor wieder ran und setzte uns unter Druck. Durch technische Fehler brachten wir den NHC in sein gewohnt schnelles Spiel zurück und ließen die Niederbergischen beim 24:24 wieder ausgleichen. In den letzten 10 Minuten entwickelte sich ein Krimi, der am Ende keinen Sieger fand. Wir hatten zwar am Ende noch die Möglichkeit zum Siegtreffer, ließen den Ball aber in die Abwehr der Gäste fallen, so dass der NHC den letzten Angriff fuhr, der aber auch kein Tor mehr herbeiführen konnte.

Am Ende sicherlich ein gerechtes Unentschieden, allerdings für uns unglücklich. Nach den 0:14 Punkten aus den letzten sieben Spielen können wir nun zumindest einen wichtigen Punkt gegen den Abstieg und den Relegationsplatz holen, da auch die HSG Rade/Herbeck 2 punktete und nun auf einen Punkt verkürzen konnte.

Bei GW Wuppertal müssen wir nun nachlegen und einen Sieg einfahren.

NHC - TBW 2  30:24 (15:12)

30.11.2013


Nur die Anfangsphase der Begegnung gehörte dem TBW; nach wenigen Minuten lag der NHC mit 0:3 zurück. 
Die Gastgeber glichen beim Stand von 6:6 Mitte der ersten Hälfte aus und konnten in der Folge erstmals in Führung gehen – diese Führung sollte dann bis zum Ende der Partie anhalten.
Nach zwei verworfenen Strafwürfen ging es beim Zwischenstand von 15:12 in die Kabinen.
Bis auf 25:18 zog der NHC davon und erzielte am Ende einen 30:24-Erfolg.

17.11.2013: 7. Spieltag: Handball-Landesliga Gr. 2

Die 2. Herrenmannschaft des TB Wülfrath gewinnt 31:28 (13:15) gegen die Bergischen Panther 2 und fährt den vierten Sieg in Folge ein.

TB Wülfrath 2M - HSG Bergische Panther 2M 31:28 (13:15)

TBW II: Jens Biermann, Oliver Schmitz - Mark Drenker, Florian Geyer, Philip Hellmond (1), Kevin Hellmond (3), Chris Bauer (3), Moritz Hebel (5), Martin Schulz (1), Felix Möller (2), Björn Teermann (11/3), Timo Schmitz, Torben Rieth (4), Michael Schellenbeck (1).

10.11.2013: 6. Spieltag: Handball-Landesliga Gr. 2

Starke Mannschaftsleistung bringt Auswärtserfolg. Wülfrath erkämpft sich zwei Punkte gegen Aufderhöhe. Mit diesem wichtigen Sieg klettert die „Zweite“ auf den Tabellenplatz 3/4.

TSV Aufderhöhe 2M - TB Wülfrath 2M 22:24 (10:13)

TBW II: Jens Biermann, Martin Herter - Mark Drenker, Florian Geyer, Philip Hellmond (3), Kevin Hellmond (1), Chris Bauer (1), Moritz Hebel (4), Martin Schulz (3/2), Niels Kapitzke(1), Björn Teermann (9/4), Timo Schmitz (1), Torben Rieth, Michael Schellenbeck (1).

06.11.2013: 5. Spieltag: Handball - Landesliga Gr. 2

Perfekter Start nach der Herbstpause. Die 2. Herren des TB Wülfrath zeigt beim 33:27 Heimspielerfolg gegen den TV Beyeröhde eine gute Leistung.

TB Wülfrath 2M - TV Beyeröhde 1M 33:27 (17:14)

TBW II: Oliver Schmitz, Jens Biermann - Florian Geyer, Philip Hellmond (7), Kevin Hellmond (2), Chris Bauer (5), Moritz Hebel (3), Martin Schulz, Felix Möller (4), Niels Kapitzke (3), Björn Teermann (8), Timo Schmitz (1), Torben Rieth, Michael Schellenbeck.

14.10.2013: TSG Benrath 1M - TB Wülfrath 2M 26:35 (12:18)

Die „Zweite“ gewinnt nach holpriger Anfangsphase (2:7 aus Wülfrather Sicht) und geht mit einem ausgeglichenen Punktekonto in die Herbstpause.

TBW II: Oliver Schmitz, Jens Biermann - Florian Geyer, Kevin Hellmond (1), Philip Hellmond (2), Martin Schulz (5), Felix Möller (3), Niels Kapitzke (3), Björn Teermann (4), Marvin Wettemann (5), Till Märtens (12), Timo Schmitz.

14.10.2013: TB Wülfrath 2M - HG Remscheid 2M 29:37 (15:19)

Deutliche Heimspielniederlage gegen Remscheid

TBW II: Christoph Engler, Jens Biermann - Florian Geyer (2), Chris Bauer (5), Mark Drenker, Kevin Hellmond (1), Martin Schulz (2), Steffen Schulz (4), Felix Möller (3), Niels Kapitzke (5), Tim Thede, Björn Teermann (4), Lars Faßbender (1), Till Märtens (2).

29.09.2013: TB Wülfrath 2M - HSG Rade./Herbeck 2M 34:27 (19:13)

Tolle Mannschaftsleistung, souveräner Hallensprecher und gelungene Saisoneröffnungsfeier

TBW II: Christoph Engler, Jens Biermann - Florian Geyer (2), Chris Bauer (5), Kevin Hellmond (2), Martin Schulz (4), Timo Schmitz (1), Felix Möller (3), Niels Kapitzke (4), Torben Rieth, Tim Thede (1), Björn Teermann. (8/7), Lars Faßbender(4), Johannes Scheidgen.

22.09.2013: Starke Leistung trotz Niederlage

SG Langenfeld 2M - TB Wülfrath 2M 31:29 (15:16)

TBW II: Christoph Engler, Jens Biermann - Mark Drenker, Florian Geyer (2), Kevin Hellmond (4), Martin Schulz (3), Timo Schmitz, Felix Möller (7), Niels Kapitzke (2), Torben Rieth (4), Michael Schellenbeck (1), Tim Thede, Björn Teermann (7/4).

3. Herren Saison 2013/2014 - Bezirksliga

17.05.2014: HSG Velbert/Heiligenhaus III - 3. Herren 27:39 (14:17)

Mit einem Kantersieg beenden die 3. Herren ihre Saison erfolgreich.

10.05.2014: 3. Herren - CDG/GW Wuppertal II 35:25 (18:11)

03.05.2014: HSG Velbert/Heiligenhaus II - 3. Herren 28:21 (16:9)

05.04.2014: 3. Herren - TG Cronenberg III 30:28 (12:10)

30.03.2014: Vohwinkeler STV - 3. Herren 31:35 (14:16)

22.03.2014: 3. Herren - TVD Velbert 24:24 (10:10)

16.03.2014: MTV 61 Elberfeld/2 - 3. Herren 22:15 (7:7)

08.03.2014: 3. Herren - MTV 61 Elberfeld 26:38 (13:24)

23.02.2014: WSV - 3. Herren 35:25 (18:11)
Nach acht Spielminuten stand es bereits 7:1 für den WSV, der nach dem 18:11 zur Pause auch in der zweiten Hälfte ständig mit 8-10 Treffern in Führung lag.

15.02.2014: 3. Herren - LTV II 28:30 (12:17)

09.02.2014: TG Cronenberg II - 3. Herren 27:25 (12:12)

01.02.2014: 3. Herren - HSV Wuppertal 23:31 (11:14)

Spielfilm:
3:3 / 3:6 / 4:10 / 8:14 / 11:14 // 13:16 / 15:20 / 18:21 / 20:22 / 21:27 / 23:31.

26.01.2014: "Dritte" schafft 40:17 (21:10) Kantersieg gegen
HSG Velbert/Heiligenhaus III

18.01.2014: CDG/GW Wuppertal II - 3. Herren 25:30 (9:16)

12.01.2014: 3. Herren - HSG Velbert/Heiligenhaus II 25:31 (15:13)

07.12.2013: TG Cronenberg III - 3. Herren 27:32 (15:14)

01.12.2013: 3. Herren unterliegen dem Vohwinkeler STV mit 25:29 (13:15)

17.11.2013: TVD Velbert - 3. Herren 26:33 (13:14)

1. Saisonsieg

10.11.2013: 3. Herren - MTV 61 Elberfeld/2  23:38 (11:22)

02.11.2013: MTV 61 Elberfeld - 3. Herren 35:29 (15:17)

13.10.2013: 3. Herren - WSV 28:32 (14:16)

06.10.2013: LTV II - 3. Herren 24:22 (12:9)

29.09.2013: 3. Herren - TG Cronenberg II  29:31 (13:18)

21.09.2013: HSV W´tal - 3. Herren 29:20 (16:8)
Nach einem ausgeglichenen Beginn fiel der TBW von 5:5 auf 6:12 zurück und konnte den Halbzeitrückstand von 8:16 nicht mehr (entscheidend) verkürzen.

Spielfilm: 2:2 / 5:5 / 8:5 / 12:6 / 16:8 // 18:9 / 20:13 / 23:19 / 28:19 / 29:20.

 

 

3. Herren Saison 2012/2013 - Bezirksliga

Saisonende mit einem 26:36 (14:23) gegen den HSV Wuppertal

3. Herren schaffen den Klassenerhalt in der Bezirksliga
In einer torreichen Begegnung siegen die 3. Herren mit 42:39 (20:16) bei der CTG 2.

Klassenerhalt in der Bezirksliga rückt näher
Nach den zwei Punkten gegen den Niederbergischen HC 2 schaffen die 3. Herren einen 26:23 (13:9) - Erfolg gegen die HSG Velbert/Heiligenhaus 3.

3. Herren unterliegen MTV 61 Elberfeld mit 20:45 (11:24)

3. Herren unterliegen beim Landesligaabsteiger Vohwinkel mit 17:35 (8:19)

2. Sieg in Folge: 33:31 (16:16) gegen TVD Velbert

3. Saisonsieg: 43:34 (22:18) beim LTV II

3. Herren unterliegen Tabellenführer NHC mit 21:38 (12:19)

HSG Velbert/Heiligenhaus II schlägt 3. Herren 40:17 (20:9)

Mannschaftskader zu klein - Niederlage gegen CTG 3 mit 21:31 (9:12)

3. Herren verlieren erneut
Beim Team CDG/GW Wuppertal 2 (bislang nur zwei Punkte besser als der TBW) unterlagen die 3. Herren trotz 12:11 Pausenführung noch mit 19:25.

Niederlage gegen den WSV auch im Rückspiel: 25:27 (11:15)

25:30 (11:14) - Niederlage beim HSV Wuppertal

Klare Niederlage gegen CTG 2 mit 33:45 (16:20)

3. Herren siegen beim Tabellenletzten
Die 3. Herren setzten sich mit 29:23 (14:9) bei der HSG Velbert/Heiligenhaus 3 durch und feierten ihren 2. Saisonsieg.

3. Herren unterliegen gegen den NHC 2
Die 3. Herren verlieren gegen den ebenfalls abstiegsgefährdeten NHC 2 mit 26:31 (13:14).
Nach einer recht ausgeglichenen 1. Hälfte machte schließlich die Hereinnahme von zwei Spielern aus dem Kader der ersten Mannschaft des NHC - diese beiden erzielten 14 der 31 Treffer der Niederbergischen - den Unterschied.
Am kommenden Samstag müssen die 3. Herren als Tabellenvorletzte im Kellerduell beim Tabellenschlusslicht HSG Velbert/Heiligenhaus 3 antreten.

3. Herren verlieren in der Gathe
Beim Bezirksligamitfavoriten MTV 61 Elberfeld unterlagen die 3. Herren mit 25:43 (14:28).

Niederlage der 3. Herren gegen Landesligaabsteiger
Die 3. Herren verlieren mit 16:28 (10:13) gegen den letztjährigen Landesligisten Vohwinkeler STV.
Nach einer anfänglichen 5:2 - Führung geriet man gegen die Wuppertaler Weststädter mit 5:8 in Rückstand (Halbzeitstand 10:13). In der 2. Halbzeit schafften es die 3. Herren immer weniger, die sehr aufmerksame Abwehr der Vohwinkeler zu knacken; das was durchkam, entschärfte zudem der sehr starke Gästetorwart.

3. Herren unterliegen beim TVD Velbert mit 21:30 (11:14)

3. Herren verlieren erneut
Die 3. Herren des TBW mussten sich beim LTV 2 mit 24:30 (10:17) geschlagen geben. Nach einem 4:4 nach 10 Minuten schafften es die Langerfelder, die die Zahl der anfänglichen technischen Fehler vermindern konnten, sich auf 20:10 (40. Minute) abzusetzen. Bemerkenswert war dann die Moral der 3. Herren, die bis zum Ende noch auf 24:30 verkürzen konnten.

3. Herren unterliegen in Neviges
In der Halle Waldschlößchen in Neviges entwickelte sich zunächst eine muntere Bezirksliga-Begegnung. In der zweiten Minute stand es bereits 2:2 und nach einem 3:5 für den TBW ging der NHC, der mit einer Mannschaft mit einem Durchschnittsalter von 22 Jahren angetreten war, in der 16. Minute mit 12:8 in Führung. Danach trafen in der restlichen Spielzeit der ersten Halbzeit ausschließlich die Niederberger  (Pausenstand 22:8). Die dezimiert angetretenen 3. Herren des TBW taten sich auch in Hälfte zwei sehr schwer: Erst in der achten Minute des zweiten Durchgangs konnte der TBW seinen neunten Treffer der Begegnung erzielen.
Am Ende hieß es 47:18 für den NHC.


Erste Heimniederlage

Die 3. Herren mussten sich am 4. Spieltag der Bezirksliga der Zweitvertretung der HSG Velbert/Heiligenhaus mit 23:31 (7:13) geschlagen geben.
Nach einer anfänglichen Führung führte eine im Verlauf des Spiels schwächer werdende Chancenauswertung -so parierte der Gästetorhüter sechs 7-Meter-Würfe- zu der letztlich klaren Niederlage.

3. Herren unterliegen Cronenberg

Die 3. Mannschaft des TBW legte bei den routinierten 3. Herren der TG Cronenberg, in der Saison 2012/2013 noch ohne Punktverlust, furios los und konnte sich aufgrund einiger Tempogegenstöße in der ersten Halbzeit etwas absetzen.
Cronenberg hielt dagegen und konnte sich bis zum Halbzeitpfiff auf ein Tor herankämpfen.
Die zweite Halbzeit begann ähnlich und Wülfrath lag bis zur 40 Minute mit 4 Toren vorn.
Doch Cronenberg ließ nicht locker, holte Tor um Tor auf und ging selbst in Führung.
Schließlich mussten sich die 3. Herren des TBW mit 25:29 (14:13) geschlagen geben.


Heimsieg mit 26:22 gegen CDG/GW Wuppertal 2M
Nach dem 1:0 gerieten die 3. Herren des TBW gegen CDG/GW Wuppertal 2, die mit einem vollen Kader von 14 Spielern antraten, schnell mit 4:9 in Rückstand. Mit tollem Tempospiel konnten die Wülfrather, die 6 Treffer in Folge erzielten, das aber wieder drehen und so kam es zum Halbzeitstand von 11:11.
Nach der Halbzeit hielt Wülfrath das Tempo hoch und bereits nach kurzer Zeit stand es 18:14. Der Versuch der Wuppertaler mit einer offenen Deckung zum Ende des Spiels brachte den TBW nicht (mehr) in Verlegenheit – Endstand: 26:22.


Auftaktniederlage: WSV - 3. Herren 33:26

Vor über 90 Zuschauern geriet die Wülfrather Truppe beim Gast gebenden WSV mit seiner sehr beweglichen Deckung zur Mitte der 1. Halbzeit bereits mit 2:12 in Rückstand. Nachdem der leidenschaftlich kämpfende TBW auf 11:14 verkürzen konnte, erhöhte der WSV vor der Pause nochmals das Tempo und es ging mit einem 18:11 für die Gastgeber in die Halbzeit. Zum Anfang der 2. Halbzeit gab es die ein oder andere Unkonzentriertheit beim WSV und der TBW konnte auf 20:24 verkürzen. Mit einer Tempoerhöhung gelang es dem WSV dann, sich innerhalb von 5 Minuten auf 30:20 abzusetzen und schließlich einen 33:26 Sieg einzufahren.