Berichte der 1. Damen 2012/13, Oberliga

Gut gespielt und doch verloren

Treudeutsch Lank  -  TB Wülfrath  30:28 (17:17)

27.04.2013

Am Samstag begleiteten nach der desolaten Niederlage gegen den TVB nur wenige Fans unsere Damen nach Lank. Wer aber mit dabei war brauchte es nicht zu bereuen, denn unser Team hatte sich nicht nur vorgenommen im letzten Saisonspiel noch mal eine ordentliche Vorstellung zu bieten, sondern konnte dies auch umsetzen.

Die Gastgeber, angefeuert von einem großen Anhang, legten los wie die Feuerwehr und wollten sich möglichst schnell absetzen. Unser Team, gut eingestellt von Trainer Lichius, konnte sich aber nach wenigen Minuten auch gut in Szene setzen und ließ die Lankerinnen nie weiter wie 2-3 Tore davon ziehen. Gegen Ende der ersten Halbzeit war man dann sogar das bessere Team und ging in der 22 Minute erstmals in Führung. In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem sich bis Mitte der 2. Spielhälfte keine Mannschaft absetzen konnte. Nach einer 2-Minutenstrafe gegen Lisa nutze Lank dann die kurzzeitige Unordnung zu einer 4-Tore Führung, die unsere Mädels bei der Ausgeglichenheit beider Teams leider nur noch um 2 Tore verkürzen konnten. Alles in Allem boten unsere Frauen aber eine durchaus sehenswerte Leistung und konnten trotz der knappen Niederlage mit guter Laune zu einer kleinen Saisonausklangssause nach Düsseldorf aufbrechen.

TBW: Samantha Sklorz und Angela Krause im Tor, Meike Malewski 2, Lisa Sippli 4, Michelle Röhrig 2, Daria Blume 5, Julia Steinhausen 4, Kristin Meyer 2, LeonieHeinrichs 6/2, Hannah Struck, Annika Essen 3, Saskia Buiting

 

 

Oje, oje ... das tat denn doch etwas weh

TB Wülfrath  -  TV Beyeröhde  20:36 (9:16)

20.04.2013

Das letzte Heimspiel stand zunächst unter der Verabschiedung der Spielerinnen Angela, Xenia, Hannah und Leonie durch Susanne Kinder. Allen wurden die besten Wünsche mit auf den Weg gegeben, mit der Hoffnung sich doch bald wieder zu sehen.

Anschließend wollte unser Team den treuen Fans und Zuschauern ein gutes Handballspiel bieten, mit der Hoffnung auf einen Sieg für den TBW. Leider entwickelte sich das Spiel nicht so, wie sich Trainer und Spielerinnen das gewünscht hatten. Es gelang einfach nichts, oder nur wenig. Im Verlauf des Spiels erreichte keine Spielerin Normalform. Dazu kam eine eklatante Wurfschwäche, was die über 50! Fehlwürfe belegen. Der TV Beyeröhde nahm die Schwäche des TBW dankend an und brachte unseren Frauen eine deprimierende Klatsche bei. Dieses Spiel gehört zu der Kategorie möglichst schnell vergessen.

Jetzt kann man nur noch im letzten Saisonspiel, bei Treudeutsch Lank zeigen, das man mehr leisten kann, wie zuletzt. Die teilweise durchwachsene Saison wird der TBW auf jeden Fall als 9. von 14 abschließen 

TBW: Angela Krause und Maren Haase im Tor, Xenia Trippel 2, Meike Malewski 2, Michelle Röhrig 3, Daria Blume 4, Julia Steinhausen 1, Kristin Meyer 3, Steffi Rath, Hannah Struck 1, Nikola Blume, Leonie Heinrichs 4

 

 

Leider waren die Kätzchen 3 Tore besser

TB Wülfrath  -  Bergische Panther  22:25 (14:13)

06.04.2013

Die erste Halbzeit war relativ ausgeglichen, mit wechselnden Führungen der beiden Kontrahenten. Beide Teams schenkten sich nichts und boten den Zuschauern zwar kein hochklassiges, aber doch ein interessantes Kampfspiel. Unseren Damen gelang kurz vor dem Pausenpfiff die knappe Führung.

Die 2. Halbzeit war dann leider nicht so, wie man sich ein gutes Handballspiel wünscht. Es entwickelte sich ein emotionales, ruppiges Spiel, in dem es eine schauspielerische Glanzleistung der Alexandra Urbanova gab, die leider von den auch nicht sehr überzeugenden Schiedsrichtern, nicht als Solche erkannt wurde. Unsere jungen Spielerinnen besitzen leider noch nicht diese Kaltschnäuzigkeit und hatten Mühe den Anschluß zu halten. Als es dann 5 Minuten vor Spielende, bei einem 1-Tore Rückstand und einer Unterzahl noch eine weitere Zeitstrafe gegen Trainer Lichius gab, war das Spiel zugunsten der Panther entschieden.

Jetzt heißt es im nächsten Heimspiel gegen die Reserve des TV Beyeröhde die verlorenen Punkte wieder zu erspielen.

TBW: Lea Watermeier und Angela Krause im Tor, Xenia Trippel, Meike Malewski 3, Lisa Sippli 5, Michelle Röhrig, Daria Blume 4, Julia Steinhausen 4, Kristin Meyer 4, Annika Essen 1, Hannah Struck 1, Nikola Blume

 

 

Möglichst schnell vergessen

TV Biefang  -  TB Wülfrath  27:20 (15:10)

23.03.2013

Das Samstagsspiel beim TV Biefang fällt unter die Kategorie möglichst schnell vergessen. Gegen einen mit Sicherheit nicht übermächtigen Gastgeber gelang einfach wenig und es gab eine deutliche 7-Tore Niederlage.

Bis Mitte der ersten Halbzeit konnten unsere Frauen das Spiel noch ausgeglichen gestalten, doch in den letzten 10 Minuten konnten sich die Gastgeber langsam etwas absetzen.

Die 2. Halbzeit begann wie die Erste aufgehört hatte. Man fand gegen die kompackte Abwehr der Oberhausenerinnen einfach kein Gegenmittel und rannte sich immer wieder fest, produzierte einfache Fehler und jede Menge Fehlwürfe. So war die am Ende deutliche Niederlage kein Wunder.

Jetzt heißt es in der kleinen Spielpause neue Kräfte zu tanken, um in den letzten 3 Meisterschaftsspiele noch den einen oder anderen Punkt zu holen. 

TBW: Samantha Sklorz und Angela Krause im Tor, Monika Korth 2, Lisa Sippli 3, Michelle Röhrig 1/1, Daria Blume 2, Julia Steinhausen 3, Kristin Meyer 1, Leonie Heinrichs 8/2, Hannah Struck, Nikola Blume

 

 

Erfolgreiche Fahrt nach Aldekerk

TV Aldekerk  -  TB Wülfrath  20:24 (6:14)

17.03.2013

Sonntag Nachmittag fuhr erneut ein kleiner Kader aus Wülfrath nach Aldekerk. Trainer und Mannschaft erwarteten einen schweren Gang, eine Mannschaft die um jeden Ball kämpfen wird. Die Gastgeber benötigen dringend den Anschluß ans Mittelfeld, um nicht noch in den Abstiegskampf zu geraten. 

Unsere Mädels starteten aber aus einer starken Devensive mit einer gut haltenden Angela im Tor sehr konzentriert und ließen den Gastgeberinnen nur wenig Möglichkeiten zu Torwürfen. Man spielte konsequent durch und so war es nur eine logische Folge, dass man bis zum Halbzeitpfiff mit dem 6:14 einen beruhigenden 8 Tore Vorsprung erzielen konnte.

Im zweiten Spielabschnitt wurden die Aldekerker Damen stärker und konnten das Spiel ausgeglichener gestalten. Durch eine Schwächephase unseres Teams kamen sie etwas näher. Aber auch wenn eine Weile nicht alles so funktionierte, kämpfte man doch mit viel Einsatz, den Sieg mit nach Wülfrath zu nehmen. 8 Minuten vor dem Schlußpfiff wurde es dann doch noch kritisch. Mit nur noch 4 Toren Vorsprung kassierte man 2 Zeitstrafen kurz hintereinander, so dass man fast 1 1/2 Minuten in doppelter Unterzahl spielen mußte. Hier wuchs die Mannschaft aber über sich hinaus. Man ließ nicht nur kein Tor zu, sondern schaffte sogar selbst ein Kontertor. Alles in allem fuhr man dann am Ende zufrieden mit einem hochverdienten Sieg wieder nach Wülfrath.

TBW: Samantha Sklorz und Angela Krause im Tor, Xenia Trippel 3, Michelle Röhrig 2, Denise Jakubat, Lisa Sippli 3, Daria Blume 3, Julia Steinhausen 4, Mareike Bauer 1, Kristin Meyer 6, Leonie Heinrichs 2, Hannah Struck

 

 

Niederlage im Abendspiel gegen ETuS Wedau

TB Wülfrath  -  ETuS Wedau  20:26 (7:9)

14.03.2013

Am Donnerstag Abend empfing eine Rumpftruppe des TBW den äußerst unbequemen Gegner ETuS Wedau. Der kleine Kader wurde mit 3 Spielerinnen aus dem neuen Landesligameisterkader, TB Wülfrath II, aufgefüllt. An dieser Stelle auch nochmal Danke an die Damen.

In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein typisches Abendspiel, in dem sich beide Teams in der Offensive sehr schwer taten. Das erste Tor fiel erst in der 6. Minute. Bis zur zwanzigsten Minute lagen unsere Frauen immer mit 1-2 Toren vorne, sie überstanden sogar eine doppelte Unterzahl mit nur einem 7-Metergegentor. Doch plötzlich war der Faden gerissen und die Duisburgerinnen gingen mit einer 7:9 Führung in die Kabine.

Die Halbzeitansprache vom Trainer brachte zu Beginn der 2. Halbzeit leider nicht den gewünschten Erfolg und die jetzt sehr konsequenten Gäste lagen nach 10 Minuten mit 6 Toren vorne. Es wurden zu viele einfache Bälle verloren, bzw. zu überhastet auf`s gegnerische Tor geworfen. Nach dem Team Timeout von Trainer Lichius konnte sich unsere Mannschaft etwas festigen, aber zur Aufholjagd reichte es an diesem Abend einfach nicht. Am Ende nahm der Gast nicht unverdient beide Punkte mit nach Duisburg. 

TBW: Samantha Sklorz und Angela Krause im Tor, Xenia Trippel 1, Meike Malewski 1, Michelle Röhrig, Irene Ubejwolk, Lisa Sippli 1, Daria Blume 4, Jule Steinhausen 2, Kiki Nitzschmann 3, Chris Burmeister 1, Leonie Heinrichs 5, Nikola Blume 2

 

 

TBW Damen siegen erneut

Neusser HV  -  TB Wülfrath  26:33 (14:14)

24.02.2013

Das Hinspiel gegen den Neusser HV war das torreichste der bisherigen Saison, leider mit dem schlechteren Ende für den TBW. Man unterlag dem Gast mit 4 Toren.

Diese Niederlage wollte man am Sonntag vergessen machen. Mit den letzten guten Spielen war das auch ein realistisches Unterfangen.

Alle guten Vorsätze wurden aber schon nach knapp 4 Minuten von den Unparteiischen brutal unterbrochen. Zunächst gab es für Lisa Sippli für ein Allerweltsfaul die rote Karte und nur ein paar Sekunden später eine Zeitstrafe gegen Daria. In den folgenden Minuten zogen die Gastgeber mit 5 Toren davon. Nachdem Trainer Lichius beim Team Timeout die Mannschaft beruhigte und mit neuen taktischen Anweisungen wieder auf`s Feld schickte, begann die Aufholjagd. Bis zum Halbzeitpfiff gelang es unseren Frauen mit dem 14:14 ein Remis zu erreichen.  

Unserem Team gelang es zu Beginn der 2. Halbzeit den Schwung vom Ende der ersten Hälfte mitzunehmen und so konnte man sich langsam aber sicher vom konditionell nachlassendem Gastgeber absetzen. Auch eine weitere, provozierte rote Karte gegen Krissi Meyer, konnte den TBW nicht mehr stoppen. Mit einer guten, mannschaftlich geschlossenen Leistung gelang so am Ende ein hochverdienter Sieg, bei dem bis auf die sehr früh des Feldes verwiesene Lisa Sippli alle Feldspielerinnen mit einem Torerfolg beteiligt waren.

TBW: Samantha Sklorz und Angela Krause im Tor, Xenia Trippel 1, Meike Malewski 2, Michelle Röhrig 1/1 Kristin Meyer 5, Lisa Sippli, Daria Blume 7, Jule Steinhausen 4, 

Hannah Struck 1, Saskia Buiting 4, Leonie Heinrichs 7, Nikola Blume 1

 

 

Angela Krause hält Punkt fest

TB Wülfrath  -  TV Lobberich  26:26 (11:15)

21.02.2013

Die Erfolgswelle unserer Damen hält weiter an, diesmal mit riesiger Unterstützung unserer Torhüterin Angela und eines verwandelten 7-Meters in letzter Sekunde.

Als krasser Aussenseiter ins Spiel gegangen, begann unser Team recht forsch und lag schnell mit 3 Toren in Front. Die Gäste waren wohl von der unbekümmerten Spielweise des TBW überrascht und kamen überhaupt nicht in ihr Spiel. Selbst eine Auszeit des Trainers Baude fand nicht sofort den gewünschten Erfolg. Unsere Mannschaft konnte so bis zur 12. Minute mit 7:2 in Führung gehen. Doch dann riss plötzlich der Faden und durch individuelle Fehler lud man Lobberich zum Tore werfen ein. Diese spielten sich plötzlich in einen Rausch und drehten das Spiel völlig. Der Halbzeitstand von 11:15 war dann deutlich.

Zur 2. Spielhälfte gab es beim TBW mit Angela einen Torwartwechsel, der sich sofort bezahlt machte. Sie zeigte eine Glanzparade nach der anderen, darunter auch 4 Siebenmeter. Sie vernagelte das Tor förmlich und brachte die Gäste schier zur Verzweiflung. Gleichzeitig entwickelte sich die Paarung zu einem tollen Kampfspiel und unsere Mädels kamen den Lobberländern immer näher. 10 Sekunden vor Schluss gab es dann noch einen 7-Meter für uns, den Leo zum hochverdienten Remis verwandeln konnte.

Nach dieser guten Leistung kann man am Sonntag mit breiter Brust zum Neusser HV fahren, um eventuell die nächsten Punkte zu erspielen. 

TBW: Samantha Sklorz und Angela Krause im Tor, Meike Malewski 2, Michelle Röhrig,  Kristin Meyer 3, Lisa Sippli 1, Daria Blume 6, Jule Steinhausen 5,  Hannah Struck 1, Saskia Buiting 1, Leonie Heinrichs 6/1, Nikola Blume 1

 

 

Derbysieg für den TBW

Mettmann Sport  -  TB Wülfrath  24:29 (14:16)

02.02.2013

Nach dem deutlichen Erfolg im Derby bei den Cats von Mettmann-Sport schwimmen unsere Damen weiter auf einer Welle des Erfolges.

Zur ungewohnt späten Anwurfzeit am Samstag Abend wollte unser Team an die guten Leistungen der letzten Spiele anknüpfen und unbedingt das Derby in Mettmann gewinnen. Hoch motiviert begann man das Spiel, traf aber auf einen ebenfalls hochmotivierten Gastgeber, der seinen Heimvorteil nutzen wollte. Die ersten 10 Minuten waren unser Damen mächtig unter Druck und Mettmann lag nach schnellem Kombinationsspiel mit 3 Toren vorne. Erst nach einem Team Timeout von Trainer Lichius und dem Ausfall der Rückraumspielerin Marina Ely von den Cats kamen unsere Mädels besser ins Spiel. Im Verlauf der nächsten 10 Minuten konnten wir den Cats durch viel Druck aus einer immer stärker werdenden Abwehr heraus den Schneid abkaufen und den Ausgleich erzielen. Bis zum Halbzeitpfiff konnten wir selbst einen 2-Tore Vorsprung erarbeiten.

Der zweite Spielabschnitt gehörte dann eindeutig dem TBW. Mettmann bemühte sich zwar, es gelangen ihnen auch immer wieder ein paar schöne Tore, aber unsere Frauen kamen eigentlich nicht mehr in ernsthafte Gefahr, denn auf jeden gelungenen Angriff hatten wir eine entsprechende Antwort und konnten uns Tor um Tor absetzen. Am Ende stand ein hochverdienter Sieg unserer jungen Wilden.

Nach der närrischen Zeit will man auch anderen Teams zeigen, wie gut man in Wülfrath Handball spielen kann.  

TBW: Samantha Sklorz und Angela Krause im Tor, Xenia Trippel, Meike Malewski, Michelle Röhrig 1/1 Kristin Meyer 3, Lisa Sippli, Daria Blume 6, Jule Steinhausen 3,  Hannah Struck, Saskia Buiting 6, Kerstin Weber 2, Leonie Heinrichs 7/1, Nikola Blume 1

 

 

Sensationelles Spiel gegen den Tabellenführer

TB Wülfrath  -  TV Walsum-Aldenrade  26:26 (12:14)

27.01.2013

Nach der recht unglücklichen Niederlage des vergangenen Wochenendes in Überruhr trat man am Sonntag in der Fliethe als krasser Ausseneiter gegen den Tabellenführer und designierten Oberligameister TV Walsum-Aldenrade an. Die zahlreich erschienenen Fans hofften auf ein ordentliches Spiel mit einer möglichst knappen Niederlage.

Unser Team begann kuragiert und zeigte keine Angst vor dem eigentlich übermächtigen Gegner. Die Mädels schlossen nahtlos an die guten Leistungen der letzten Wochen an und erzielten immer wieder schöne Tore nach klugem Kombinationsspiel. Dank einer guten Deckungsarbeit konnten die Gäste nicht ihr gefürchtetes schnelles Konterspiel aufziehen und mußten für ihre Tore richtig arbeiten. Bis zum Halbzeitpfiff konnte man den Rückstand mit 2 Toren recht achtbar und knapp gestalten.

Zu Beginn der 2. Halbzeit entwickelte der Gast mächtig Druck, aber die TBW Damen hielten dagegen, so dass der Vorsprung von Aldenrade nach 10 Minuten nur um 1 Tor anwuchs. Ab der 40. Spielminute entwickelte sich dann ein wahrer Krimi, ein sehr gutes Oberligaspiel mit aufopferungsvoll kämpfenden Gastgebern, die in der 45.Minute, in Unterzahl erstmals wieder den Ausgleich herstellen konnten. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch in dem mal der Eine und dann der Andere in Führung lag.

Die letzten 150 Sekunden waren dann nichts für schwache Nerven. Ein vermeintliches Stürmerfaul sahen die Unparteiischen leider genau umgekehrt und es gab beim Stande von 25:25 eine Zeitstrafe für unsere Spielerin, sowie 7-Meter für die Gäste. Über die vermeintliche Fehlentscheidung sehr verärgert kassierte unser Trainer zu allem Überfluß auch noch eine Zeitstrafe, so dass man fast bis zum Ende in doppelter Unterzahl spielen mußte. Den 7-Meter verwandelte Aldenrade zur Führung und niemand glaubte noch an einen Erfolg unserer Damen. Die kämpften aber bis zum Umfallen mit viel Geschick und auch ein wenig Glück und kassierten kein weiteres Tor mehr. 60 Sekunden vor Schluß konnte dann Michelle mit einem an Daria verursachten 7-Meter noch den Ausgleich erzielen, der dann bis zum Schlußpfiff Bestand hatte. Mannschaft und Fans feierten dieses Remis wie einen Sieg. Mit dieser Leistung und Einstellung kann man sich auf die nächsten Spiele freuen.

TBW: Samantha Sklorz und Angela Krause im Tor, Xenia Trippel 1, Meike Malewski, Michelle Röhrig 3/3, Kristin Meyer 3, Lisa Sippli 2, Daria Blume 6, Jule Steinhausen 3, Hannah Struck 1, Saskia Buiting 1, Kerstin Weber 2, Leonie Heinrichs 4

 

 

Zeitstrafenflut stoppt die TBW Erfolgsserie

SG Überruhr  -  TB Wülfrath  26:23 (9:13)

19.01.2013

Das Team von Rudi Lichius fuhr am Samstag Nachmittag nach Essen, zum Tabellendritten SG Überruhr, um sich beim Favoriten so teuer wie möglich zu verkaufen. Man begann das Spiel aus einer starken Deckung heraus mit schnellen Gegenstößen. Die Mannschaft knüpfte nahtlos an die guten Leistungen der letzten Spiele an und hatte den überraschten Gastgeber vor einer tollen Kulisse ganz gut im Griff. Bis zur Halbzeit konnten sich unsere Mädels mit tollem Kampfgeist und technisch gutem Spiel auf 4 Tore absetzen.

Nach der Pause versuchten die Gastgeber mit einer offensiveren Deckung und agressiverem Angriff das Spiel zu drehen. Bis zur 50. Spielminute konnte sich unser Team aber mit 2 Toren Vorsprung einigermaßen wehren. Dann begann aber eine wahre Flut von Zeitstrafen gegen unsere Damen. Bedauerlicherweise sahen die Schiedsrichter in den letzten 9 Minuten viele, leider nicht immer erklärbare Vergehen unserer Mannschaft und verteilten inclusive einer roten Karte insgesamt 6 Zeitstrafen. In dieser ständigen, teilweise doppelten Unterzahl hatte man keine Chance mehr zumindest einen Punkt zu erreichen. Man konnte selbst leider nur noch 2 Tore erzielen und wurde so durch die Willkür der Unpateiischen um ein besseres Ergebnis gebracht.  

TBW: Samantha Sklorz und Angela Krause im Tor, Xenia Trippel 1, Meike Malewski 1, Michelle Röhrig 4/4, Kristin Meyer 4, Lisa Sippli, Daria Blume 3, Jule Steinhausen 5/1, Hannah Struck 2, Saskia Buiting 2, Nikola Blume, Kerstin Weber 1

 

 

Doppelschlag zu Jahresbeginn

TB Wülfrath  -  Fortuna Düsseldorf  29:28 (16:13)

12.01.2013

Die Siegesserie unserer 1.Damen reißt nicht ab. Mit einem hart erkämpften 29:28 gegen Fortuna Düsseldorf gelang nicht nur der 5. Sieg in Folge, sondern auch die Revanche für die heftige Niederlage in Düsseldorf. Zudem machte man in der Tabelle 2 Plätze gut und schaffte so den Anschluß an das große Mittelfeld. Die Abstiegsängste dürften jetzt auch langsam schwinden und man kann nach Vorne schauen.

Die erste Halbzeit war recht ausgeglichen und es entwickelte sich ein Zweikampf Leonie Berger gegen Daria Blume. Zwar gelang der Ex-TBW-Spielerin ein Tor mehr, aber gegen Ende der Halbzeit war unser Team etwas stärker und nach einer Zeitstrafe gegen Düsseldorf erspielte man sich den 3-Tore Vorsprung zur Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit entwickelte sich zu einem ruppigen kampfspiel, in dem beide Mannschaften um jeden Preis gewinnen wollten. Die guten Schiedsrichter Kamper/Kamper hatten einiges zu tun, behielten aber stets die Übersicht. Zur Mitte der 2. Halbzeit lag Fortuna plötzlich vorne, aber der an diesem Tag unbändige Siegeswille brachte dem TBW am Ende den so sehr erhofften Sieg.

TBW: Samantha Sklorz und Angela Krause im Tor, Xenia Trippel 3, Meike Malewski 1, Leonie Heinrichs 5, Kristin Meyer, Lisa Sippli 2, Daria Blume 10, Jule Steinhausen 7/3, Hannah Struck, Saskia Buiting, Nikola Blume 1, Kerstin Weber

 

 

Wichtiger Sieg dank Samantha

TB Wülfrath  -  Treudeutsch Lank  25:22 (11:8)

10.01.2013

Am Donnerstag Abend gelang unseren Damen im Nachholspiel gegen Treudeutsch Lank der 4 Sieg in Serie. In einem teilweise dramatischen und hochiteressantem Spiel steuerten unsere A-Jugendlichen 12 Tore, davon 8 in der kritischen Zeit in Spielhälfte 2, zum Sieg bei. Garant für den Erfolg war aber eindeutig unsere Torfrau Samantha, die im ganzen Spiel sehr gut parierte, aber in den letzten Minuten allein 3 Tempogegenstöße unserer Gäste abwehren konnte.

Die erste Halbzeit brachte unserem Team leichte Vorteile und man ging mit einer 3-Tore Führung in die Kabine. In der 2. Halbzeit zeigte Lank dann warum sie lange oben in der Tabelle gestanden hatten. Mit viel Kampf und schnellen Kombinationen brachten die Gäste unsere Mädels zunächst völlig aus dem Rhytmus und machten aus einem Rückstand eine 2-Tore Führung. Jetzt begann aber die Zeit der A-Jugendlichen (7 Tore in Folge) und in den dramatischen Schlußminuten hielt Sam den Sieg fest. Das läßt auf eine gute Partie am Samstag gegen Fortuna Düsseldorf hoffen. 

TBW:  Samantha Sklorz und Lea Watermeier im Tor, Meike Malewski,  Kristin Meyer 3, Leonie Heinrichs 5, Lisa Sippli 1, Daria Blume 3, Jule Steinhausen 3, Michelle Röhrig 1/1, Hannah Struck, Saskia Buiting 2, Nikola Blume 4, Kerstin Weber 3

 

 



3. Sieg in Serie

TV Beyeröhde II  -  TB Wülfrath  26:27 (13:15)

16.12.2012

Im letzten Spiel des Jahres mußten unsere Damen beim bisher punktlosen Tabellenletzten, der Reserve des TV Beyeröhde antreten. Dem Papier nach sollte das eine eindeutige Sache werden, aber man sollte keinen Gegner unterschätzen.

Das Spiel begann für den TBW optimal. Nach 12 Minuten stand es 8:3 für unsere Mädels und alles sah nach einem Kantersieg aus. Die Trainerin der Gastgeber zog nun die grüne Karte und nach dem Team-Timeout spielte Beyeröhde wie umgewandelt. Bis zur 25. Minute gelang ihnen der Gleichstand. Durch einen energischen Schlußspurt, begünstigt durch eine 2-Minutenstrafe des TVB gelang es unseren Frauen noch eine 2-Tore Führung mit in die Kabine zu nehmen.

Den Start in die 2. Halbzeit verschlief unser Team dann völlig. Aus der 2-Tore Führung wurde bis zur 50. Spielminute ein 3-Tore Rückstand. Mit ein wenig Glück gelang dann kurz vor Schluß doch noch der knappe Sieg, der um so wichtiger war, da die Panther auch gepunktet haben. Jetzt kann man etwas ruhiger in die Weihnachtszeit gehen und optimistisch in die Zukunft schauen.

TBW: Samantha Sklorz und Angela Krause im Tor, Xenia Trippel 3, Meike Malewski 1, Leonie Heinrichs 3, Kristin Meyer, Lisa Sippli 2, Daria Blume 6, Jule Steinhausen 2, Michelle Röhrig, Hannah Struck 1, Saskia Buiting 3, Nikola Blume 1, Kerstin Weber 5

 

 

Kleine Siegesserie gestartet

Bergische Panther  -  TB Wülfrath  21:26 (10:10)

01.12.2012

In einem 4-Punkte Spiel gelang unseren Damen am Samstag bei den Bergischen Panthern nach teilweise kuriosen 60 Minuten ein verdienter Sieg. Der 2. Erfolg hintereinander könnte gerne der Start in eine kleine Siegesserie sein.

Die erste, torarme Halbzeit war geprägt von starken Abwehrreihen und guten Torhüterleistungen. Hier zeichnete sich Sam u.A. mit 4 abgewehrten 7-m besonders aus. Die Führung wechselte, ohne dass sich eine Mannschaft entscheidend absetzen konnte und so war das Remis zur Halbzeit die logische Konsequenz.

Die 2. Spielhälfte begann für unser Team katastrophal. Mit den Gedanken wohl noch in der Kabine gelangen keine Spielzüge und Unkonzentriertheiten in der Abwehr führten nach 2 Zeitstafen zu 5 Gegentoren in Folge. Erstaunlicherweise führte die 3. Zeitstrafe nach knapp 8 Minuten zur Wende. In Unterzahl gelangen unseren Mädels 3 Tore. Auch das Teamtimeout des Gastgebers konnte den TBW-Express jetzt nicht mehr stoppen und in der 43. Minute ging man erstmals in Führung und konnte das Endergebnis mit 5 Toren Vorsprung auch recht deutlich gestalten.

Jetzt heißt es im nächsten 4-Punkte Spiel bei der 2. Mannschaft des TV Beyeröhde die kleine Serie fortzustzen und Anschluß an das Mittelfeld zu bekommen. 

TBW: Samantha Sklorz und Angela Krause im Tor, Xenia Trippel, Meike Malewski 2, Leonie Heinrichs 3, Kristin Meyer 3, Lisa Sippli, Daria Blume 8, Jule Steinhausen 4, Michelle Röhrig, Hannah Struck, Saskia Buiting 4, Nikola Blume, Kerstin Weber 2

 

 

Endlich ist der Knoten geplatzt, 2. Sieg gegen Biefang

TB Wülfrath  -  TV Biefang  30:26 (15:13)

24.11.2012

 

Gegen den Aufsteiger aus Oberhausen, dem TV Biefang sollte am Samstag endlich der 2. Sieg her, der für die nächsten Spiele unglaublich wichtig wäre. Folgedessen ging man mit unbändigem Siegeswillen in das Spiel und der Wülfrather Anhang sah ein tolles Kampfspiel und das wichtigste, es gab endlich den lange ersehnten Sieg.

Die Gäste gingen zwar mit 0:1 in Führung, aber in der ersten Spielhälfte war dies die einzige Führung. Unsere Damen lagen ab der 6. Minute immer mit 2-3 Toren in Front. So ging man mit dem leichten Vorteil von 2 Toren in die Halbzeit.

Im 2. Spielabschnitt begannen die Gäste sehr druckvoll und konnten schon nach kurzer Zeit ausgleichen. Bis zur 45. Minute war das Spiel dann völlig offen. Die Biefang Damen versuchten es immer wieder mit extremem körpereinsatz zum Erfolg zu kommen, aber unser Team stellte sich mit zunehmender Spielzeit immer besser darauf ein und ab der 45. Minute waren wir die klar bessere Mannschaft, die dann folgerichtig auch wieder deutlich in Führung ging. Am Ende gewann man dann mit 4 Toren Differenz und alle waren über den hochverdienten Sieg glücklich. Jetzt heißt es darauf aufzubauen und in den nächsten beiden Partien, bei den Panthern und in Beyeröhde II einen kleinen Abstand zum Tabellenende zu gewinnen.

TBW: Samantha Sklorz und Angela Krause im Tor, Xenia Trippel, Meike Malewski 1, Leonie Heinrichs 4, Kristin Meyer 3, Lisa Sippli 1, Daria Blume 10, Jule Steinhausen 4, Michelle Röhrig 1/1, Hannah Struck 1, Saskia Buiting 2, Nikola Blume, Kerstin Weber 3

 

 

Englische Woche leider erfolglos für unser Team

ETuS Wedau  -  TB Wülfrath  22:17 (13:8)

15.11.2012

TB Wülfrath  -  TV Aldekerk  21:24 (10:13)

18.11.2012

 

Am Donnerstag Abend trat man die Reise nach Duisburg an, um eventuell ein Pünktchen oder auch 2 mit nach Wülfrath zu nehmen. Mit diesem Vorsatz begann man das Spiel engagiert und hielt mit dem Gastgeber mit, ein Spiel auf Augenhöhe. Bis zur 12. Spielminute. Nach einer Zeitstrafe gegen Daria gab es einen kurzen Riss von 3-4 Minuten in unserem Spiel. In dieser kurzen Zeitspanne gelang dem Gastgeber ein 5-Tore Lauf, der bis zum Spielende hielt. Bei allem Bemühen unserer Damen blieb das Spiel bis zum Ende völlig ausgeglichen und es gelang nicht näher an den Gastgeber heranzukommen. Bedauerlicherweise verletzte sich Chris Burmeister, die mit Kiki Nitzschmann aus der 2. Damen aushalf, schwer an Knie. Wir alle hoffen auf eine komplikationslose, schnelle Genesung. 

TBW in Wedau: Samantha Sklorz und Angela Krause im Tor, Xenia Trippel, Meike Malewski 1, Kiki Nitzschmann, Chris Burmeister 1, Daria Blume 4, Kerstin Weber, 2 Michelle Röhrig 2/2, Hannah Struck 2, Saskia Buiting 5, Nikola Blume

 

Das 2. Spiel am Sonntag, in der Fliethe gegen Aldekerk, sollte dann endlich den lange erhofften 2. Sieg bringen. Der kleine Kader, nur verstärkt durch Lisa Sippli von der JSG, lief hoch motiviert und vom Trainer gut eingestellt in der Fliethe auf. Leider lief man von Beginn an einem Rückstand hinterher. Trotz allem Engagement gelang es nicht auch nur einmal in Führung zu gehen. Immer wenn man dachte, .. jetzt, führte wieder ein abgefangener Ball, eine abgewehrter Torwurf zu schnellen Kontern der Gäste.

Wenn man einmal unten steht, fehlt leider oft das letzte Quentchen Glück, um eine enge Situation auch mal für sich zu entscheiden. Alleine 10 oder 11x Pfosten oder Latte sprechen eine deutliche Sprache. Nur die Hälfte im Tor hätte zum Sieg gereicht.

Am nächsten Samstag kommt mit Biefang ein Aufsteiger, den man unbedingt schlagen sollte.

Liebe Fans und Freunde, bitte gebt uns alle Unterstützung, damit uns dieses Vorhaben gelingt. 

TBW gegen Aldekerk: Samantha Sklorz und Angela Krause im Tor, Xenia Trippel 1, Meike Malewski, Lisa Sippli 2, Daria Blume 8, Kerstin Weber 1, Michelle Röhrig 6/4, Hannah Struck, Saskia Buiting 1, Nikola Blume 2

 

 

Eine Leonie Huckenbeck macht den Unterschied

TB Wülfrath  -  HSV Solingen Gräfrath II  25:30 (16:12)

11.11.2012

Wohl dem, der die Möglichkeiten hat nach Bedarf Spielerinnen aus einer höheren Mannschaft einzusetzen. Aber so sind nun mal die Regeln.

Unsere Damen, von Trainer Lichius gut eingestellt, spielten in der ersten Halbzeit aus einer starken Deckung heraus eine gute Partie mit gelungenen Kombinationen und schönen Toren. Man ging verdient mit 4 Toren Vorsprung in die Kabine und alles sah nach einem Erfolg in der Fliethe aus.

Nach dem Seitenwechsel zog die Solinger Trainerin aber ihren Joker mit Leonie Huckenbeck, der Spielmacherin der 1. Mannschaft aus Sol. Gräfrath, die sogar schon Erstligaerfahrung hat. Unsere junge Mannschaft versuchte alles, um den so wichtigen Erfolg doch noch in Wülfrath zu halten, aber Leonie Huckenbeck hatte eindeutig das Kommando auf der Platte übernommen und sorgte mit 8 eigenen Toren, sowie den immer wieder freigespielten Aussen für die Wende zugunsten von Gräfrath. Das Endergebnis war dann leider zu deutlich, da man sich in der Schlußphase noch durch einige Zeitstrafen zusätzlich schwächte.

In der englischen Woche muß man am Donnerstag bei Duisburg Wedau leider auf die A-Jugendlichen der JSG verzichten, was die Aufgabe noch schwieriger macht. Hier braucht unser Team die Unterstützung ihrer Fans, um eventuell für eine Überraschung sorgen zu können.

TBW: Samantha Sklorz und Angela Krause im Tor, Xenia Trippel 1, Meike Malewski 1, Leonie Heinrichs 3, Kristin Meyer 2, Lisa Sippli 1, Daria Blume 8, Jule Steinhausen 1, Michelle Röhrig 4/2, Hannah Struck, Saskia Buiting 3, Nikola Blume, Kerstin Weber 1

 

 

32 Tore reichen nicht zum Sieg

TB Wülfrath  -  Neusser HV  32:36 (17:16)

27.10.2012

Gegen den Neusser HV sollte am Samstag unbedingt ein Sieg her. Der Gast hatte bisher auch erst einen Sieg zu verbuchen, und genau diese Gegner sollte man eigentlich schlagen. Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Das Spiel begann leider nicht so wie erhofft. Die Neusser Damen spielten aus einer starken Deckung sehr körperbetont nach vorne und lagen nach 12 Minuten mit 4 Toren vorne. Bis zur Halbzeit kamen unsere Damen aber immer besser ins Spiel und konnten mit einer 1-Tore Führung in die Pause gehen.

Der zweite Spielabschnitt begann ähnlich wie der erste und die Gäste lagen ständig 2-3 Tore in Front. Leider gelang es trotz allem Bemühen diesmal nicht das Spiel noch einmal zu drehen. Durch diese erneute Niederlage kommt man jetzt etwas in Zugzwang, will man sich nicht im Tabellenkeller festsetzen. In den nächsten Spielen muß man unbedingt punkten. 

TBW: Samantha Sklorz und Lea Watermeier im Tor, Xenia Trippel, Meike Malewski 3, Leonie Heinrichs 2, Kristin Meyer 5, Lisa Sippli 5, Daria Blume 7, Jule Steinhausen 2, Michelle Röhrig 3/2, Hannah Struck, Saskia Buiting 2, Nikola Blume 3

 

 

Favorit Lobberich siegt

TV Lobberich  -  TB Wülfrath  33:21 (14:10)

21.10.2012

Mit einem Rumpfkader von 7 Spielerinnen, aufgefüllt mit 4 A-Jugendlichen, sowie Denise und Mareike aus der Zweiten trat man beim Meisterschaftsmitfavoriten Lobberich als klarer Aussenseiter an. Mit grosser Moral, aus einer guten Abwehr mit einer erneut bärenstarken Sam, bot man dem Favoriten 40 Minuten mit viel Einsatz Paroli und hielt das Spiel offen. Erst nach einer 2-Minutenstrafe und einer roten Karte in der 40. und 41. Spielminute konnte sich der Gastgeber entscheidend absetzen. Leider fingen sich unsere Damen in der Folge einige TG`s ein, so dass das Endergebnis bedauerlicherweise höher ausfiel, wie nötig und den guten Eindruck der ersten 40 Minuten etwas verwischte.

Als Fazit kann man aber sagen, dass die Gegner auf Augenhöhe mit der guten Moral geschlagen werden können und man den Anschluß an das Mittelfeld erreichen wird.

Wichtig dabei ist natürlich die Genesung der verletzten und kranken Spielerinnen, damit der Kader wieder komplettiert wird.

TBW: Samantha Sklorz und Angela Krause im Tor, Xenia Trippel 1, Meike Malewski 2, Leonie Heinrichs 4, Kristin Meyer 1, Lisa Sippli, Daria Blume 5, Jule Steinhausen 1, Denise Jakubat, Hannah Struck 2, Saskia Buiting 5/1, Mareike Bauer

 

 

Wichtiger Sieg im Derby

TB Wülfrath  -  Mettmann-Sport  31:29 (14:17)

06.10.2012

Am Samstag Abend gelang unseren Damen der erhoffte Befreiungsschlag. In einem hochinteressanten und spannendem Derby konnten unsere Damen den ersten Saisonsieg unter Dach und Fach bringen.

Dabei begann das Spiel nicht gerade optimal, denn man lag schnell 0:3 hinten und die Gäste machten mit ihrem schnellen Spiel mächtig Druck. Nach unserem ersten Treffer durch Saskia kam man aber immer besser ins Spiel, konnte die Angriffe der Cats blocken und erzielte nach 10 Minuten den Ausgleich. In der Folge ging man knapp in Führung, aber die Gäste konterten und gingen ihrerseits wieder in Führung. In der 23. Spielminute schockten die Unparteiischen den TBW, indem sie Daria mit der roten Karte für ein Foul bestraften, was nur kurz vorher auf der anderen Seite mit durchaus regulären 2 Minuten bestraft wurde. Durch diese Situation etwas verunsichert, konnte Mettman seinen Vorsprung bis zum Halbzeitpfiff auf 4 Tore ausbauen.

In der Pause fand Trainer Lichius wohl die richtigen Worte für sein Team, denn vom Anpfiff an konnte man den Willen bemerken dieses Spiel noch zu drehen.  Aus einer starken Abwehr heraus, mit einer wieder stark haltenden Sam, guten Kombinationen und erfolgreichen Torwürfen konnte man schon nach knapp 10 Minuten erneut den Ausgleich erzielen. In der Folge entwickelte sich das Spiel relativ ausgeglichen, mit offenem Schlagabtausch, wobei die Cats meistens mit einem Tor in Führung lagen. Dann begannen die letzten 6 Minuten und unsere Frauen spielten wie entfesselt, so dass die Gäste richtige Probleme bekamen und am Ende den hochverdienten Sieg des TBW nicht verhindern konnten. Ein besonderes Lob muß den JSG Mädchen Leo, Krissi und Lisa ausgesprochen werden, die nicht unwesentlich für diesen Erfolg mitverantwortlich waren.

TBW: Samantha Sklorz und Angela Krause im Tor, Xenia Trippel 1, Meike Malewski, Leonie Heinrichs 7/3, Kristin Meyer 7, Lisa Sippli 5, Daria Blume, Kerstin Weber 1, Michelle Röhrig 1, Hannah Struck 4, Saskia Buiting 4, Nikola Blume 1, Lisa Fromm

 

 

 

3. Spiel, 3. Niederlage, aber .....

TV Walsum Aldenrade  -  TB Wülfrath  27:20  (15:10)

30.09.2012

Am späten Sonntag Nachmittag mußte man zum Meisterschaftsfavoriten Walsum Aldenrade reisen. Das hier die Trauben besonders hoch hängen war Mannschaft und Trainerstab durchaus bewußt, aber man ging mit einer positiven Einstellung auf die Platte und wollte den großen Favoriten ein wenig ärgern.

Mit der positiv kämpferischen Einstellung und einer bärenstark haltenden Sam gab man dem Gastgeber immer wieder Paroli. Hätte der ein oder andere von vielen Metalltreffern den Weg ins Tor gefunden, wäre das Ergebnis deutlich knapper ausgefallen. Das Walsumer Trainergespann war jedenfalls stinksauer auf ihre Mannschaft.

Mit dieser Einstellung und der deutlichen Leistungssteigerung, u.a. 8 verschiedene Torschützen wird man am kommenden Samstag in der Fliethe, beim Derby gegen Mettmann, bestimmt ein spannendes Spiel sehen können.

TBW: Samantha Sklorz und Angela Krause im Tor, Xenia Trippel 1, Meike Malewski, Marie Döpper, Kristin Meyer 5/2, Lisa Sippli 2, Daria Blume 5, Irene Ubejwolk, Michelle Röhrig 1, Hannah Struck 1, Saskia Buiting 3, Nikola Blume 2, Lisa Fromm

 

 



Starke 2. Halbzeit reicht noch nicht zum Sieg

TB Wülfrath  -  SG Überruhr  20:22 (6:13)

22.09.2012

Zur Saisonpremiere in der Fliethe war am Samstag die SG Überruhr zu Gast. Die Gäste aus Essen konnten sich gegenüber der Vorsaison gut verstärken und reisten mit der Empfehlung eines klaren Sieges gegen Wedau als Favorit an.

Unsere Damen konnten den dünnen Kader der Vorwoche mit den 5 A-Jugendlichen der JSG Wuppertal ergänzen. In Hälfte 1 war aber noch viel Sand im Getriebe und vom Ergebnis her konnte einem schon Angst und Bange werden. 

Halbzeit 2 entwickelte sich dann aber immer mehr zur Halbzeit der jungen Wilden. Je länger das Spiel dauerte, desto besser kam die Mannschaft in Fahrt. Leider war das Spiel 3 - 4 Minuten zu kurz und leider versemmelte man auch in diesem Spiel wieder einige (5) 7-Meter, sonst wäre ein Sieg durchaus möglich gewesen.

Alles in Allem kann man aber auf die Leistung der 2. Halbzeit aufbauen, wobei man in den nächsten Spielen bei den beiden Top-Favoriten antreten muß, dazu kommt das Derby gegen Mettmann.

TBW: Samantha Sklorz und Lea Watermeier im Tor, Xenia Trippel 1/1, Meike Malewski, Leonie Heinrichs 4, Julia Steinhausen 1, Kristin Meyer 5/1, Lisa Sippli 2, Daria Blume 4, Kerstin Weber 1, Michelle Röhrig, Hannah Struck, Saskia Buiting 2, Nikola Blume

 

 



Katastrophaler Einstand in die neue Saison

Fort. Düsseldorf  -  TB Wülfrath  21:9 (15:3)

16.09.2012

Mit einem dezimiertem Kader, aber guten Mutes fuhr man am Sonntag Mittag zum Aufsteiger Fortuna Düsseldorf. Alle wussten um die Schwere der Aufgabe, da man verletzungsbedingt auf Steffi Rath und auf die JSG-Mädels, die zeitgleich spielten, verzichten musste. Doch der gute Wille reichte an diesem Tag nicht. Der Gegner erwies sich besonders in der ersten Halbzeit in der Abwehr sehr robust und kaufte unsen Damen hier den Schneid ab, unterstützt durch einige recht eigenwillige, nicht nachvollziehbare Entscheidungen der beiden Unpateiischen gegen unser Team. Leider gelang dann ab Mitte der Halbzeit gar nichts mehr und so bahnte sich eine schlimme Niederlage an, durch den extremen Halbzeitstand ausgewiesen.

Nach dem Seitenwechsel zeigten unsere Damen dann aber, dass Sie sich doch nicht so einfach abschlachten lassen wollten. Dem Angriff gelangen zwar auch nur 6 Tore, aber in der Abwehr wurde jetzt so konzentriert gearbeitet, dass dem Gegner auch nur 6 Tore gelangen.

Für Trainer Rudi Lichius gilt es nun das Spiel aus den Köpfen der Mädels zu verbannen und mit einem erweiterten Kader im nächsten Spiel die guten Ergebnisse und Leistungen aus den Vorbereitungsspielen auf die laufende Meisterschaft zu übertragen.  

TBW: Angela Krause und Samantha Sklorz im Tor, Xenia Trippel 1, Meike Malewski 1,  Daria Blume 3, Kerstin Weber, Michelle Röhrig 2/2, Hannah Struck 1, Saskia Buiting 1, Nikola Blume, Lisa Fromm

 

 

Vorbereitung für die Saison 2012/2013 hat begonnen

Turniersieg in Mettman

01.07.2012

Nach nur wenigen Trainingseinheiten ist man der Einladung des Nachbarn Mettmann-Sport zu einem Vorbereitungsturnier gefolgt. Hier zeigte sich die stark dezimierte Mannschaft von Trainer Rudi Lichius in sehr guter Verfassung und konnte das gut besetzte Kleinturnier mit 3 Siegen in 3 Spielen für sich entscheiden. Bedauerlich war nur die hoffentlich nicht zu schwere Verletzung von Annika Essen. Auf diesem Wege gute Besserung. Der Höhepunkt des Turniers war das letzte Spiel gegen den Gastgeber. In einem gutklassigen Spiel mit offenem Schlagabtausch sahen die Zuschauer in 30 Minuten 41 ! zum Teil sehr schöne Tore.

Die Ergebnisse im Einzelnen (Spielzeit 30 Minuten):

TBW  -  SG Ollheim/Straßfeld  12 : 9

TBW  -  TV Beyeröhde  13 : 12

TBW  -  Mettmann-Sport  21 : 20

Alle Feldspielerinnen konnten sich in die Torschützenliste eintragen und auch die Torhüterinnen konnten sich auszeichnen.

Für den TBW spielten und trafen:

Angela Krause, Lea Watermeier und Samantha Sklorz im Tor, Meike Malewski 1, Annika Essen 1, Daria Blume 7, Kerstin Weber 5, Michelle Röhrig 6/3, Hannah Struck 3, Saskia Buiting 5, Anja Krom 6, Steffi Rath 11, Nikola Blume 1

 

 

 



Saison 2011/12 Oberliga

Mettmann Sport  -  TB Wülfrath  35:31 (18:10)

28.04.2012

Pünktlich zum Saisonfinale kam es am Samstag in der Herrenhauserstrasse zum Rückrundenderby bei den Mettmann Sport Cats. Unsere Frauen gingen leicht favorisiert in dieses Derby, aber am Samstag gab es eine Niederlage. Der Gastgeber war an diesem Tag einfach einen Tick besser, besonders aber klar effektiver. Um zu gewinnen hätte man einfach mal etwas weniger genau zielen müssen, anscheinend wollten unsere Damen ein Zielwerfen auf das Aluminiummgehäuse veranstalten, denn hier stellte man einen Rekord auf mit 15 oder 16 Aluminiumtreffern.

Im ersten Spielabschnitt begann das Match mit viel Tempo, wobei sich besonders die junge Mannschaft des Gastgebers auszeichnete und sich nach einem ausgeglichenen Start langsam absetzte. Bis zum Halbzeitpfiff erspielten Sie sich eine für unser Team erschreckende 8-Tore Führung.

In der 2. Halbzeit wollten unsere Frauen alles etwas besser machen und konnten das Spiel auch ausgeglichener gestalten. Den grossen Vorsprung der Gastgeber verkürzte man aber nur um 4 Tore. Das lag weiter an den vielen Alutreffern, sowie an vielen schnellen Gegenstössen der Gastgeber, gegen die man an diesem Tag einfach keine Mittel fand.

Als Saisonrückblick kann man aber insgesamt mit dem 3. Platz zufrieden sein. Jetzt können sich die Damen erst mal von der doch sehr langen Saison, mit vielen Spielen, etwas ausruhen.

TBW: Angela Krause und Samantha Sklorz im Tor, Xenia Trippel 2/1, Annika Essen 2, Lena Reich 2, Daria Blume 3, Lisa Sippli 2, Kerstin Weber 3, Michelle Röhrig 2/2, Martina Koch 2, Hannah Struck, Saskia Buiting 3, Anja Krom 2, Steffi Rath 8

TB Wülfrath - Bergische Panther  31:22 (18:13)

21.04.2012

Im letzten Heimspiel einer langen Saison waren die zuletzt stark aufspielenden Bergischen Panther zu Gast in der Fliethe.

Vor dem Anwurf erfolgte durch Frauenwartin Susanne Kinder die Verabschiedung von Xenia Trippel und Martina Koch, die beide Studienbedingt eine Auszeit vom Handball nehmen. Beide Spielerinnen wurden mit lobenden Worten, einem schönen Blumenstrauß und der Hoffnung auf eine Rückkehr nach der Pause bedacht.

Das Spiel begannen unsere Damen etwas verhalten, so dass die Gäste sich kurzzeitig mit 4 Toren absetzten konnten. Dann aber zeigten sie ihre momentan gute Verfassung und glichen die Partie bis zur 10. Minute zum 6:6 aus. Leider verletzte sich unsere Franzi nach einem übertrieben rohem Spiel unserer Gäste so schlimm, dass die Saison für sie wohl vorzeitig beendet ist. Hier noch mal gute Besserung.

Mit einer soliden Abwehrarbeit, schönem Kombinationsspiel und gelungenen Torwürfen beherrschte man die Gäste aus Burscheid und setzte sich kontinuierlich ab. Die zweite Spielhälfte begann man mit einem 5-Tore Vorsprung, den man bis zum Spielende weiter ausbaute. Trainer Rudi Lichius konnte mit seiner Mannschaft zufrieden sein. Mit der momentan guten Form kann man ruhig zum letzten Saisonspiel zum Nachbarn Mettmann fahren, der sich mit einem Sieg den Klassenerhalt gesichert hat. Man darf ein spannendes Spiel erwarten, in dem der TBW leichter Favorit ist.

TBW: Angela Krause und Samantha Sklorz im Tor, Xenia Trippel, Annika Essen 3, Lena Reich 3, Daria Blume 7, Franzi Döpper, Kerstin Weber, Michelle Röhrig 4/3, Martina Koch 3, Hannah Struck 1, Saskia Buiting 2, Anja Krom 5, Steffi Rath 3

TuS Treudeutsch Lank  -  TB Wülfrath  23:27 (11:13)

15.04.2012

Unsere Damen fuhren am Sonntag hochmotiviert nach Lank-Latum, um zu beweisen, dass die Niederlage in Aldekerk, bzw. so wie sie zustande gekommen ist, nur ein einmaliger Ausrutschher war.  ..... und es gelang sich mit einer guten Teamleistung zu rehabilitieren.

Zunächst sah es nicht danach aus, denn man lag schnell mit 3 Toren hinten, aber nach einer kurzen Eingewöhnungsphase stabilisierte sich die Deckung und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einer guten Einstellung holte man Tor um Tor auf. In der 15. Spielminute erzielte Michelle mit einem verwandelten 7m erstmalig die Führung für den TBW, die man bis zum Halbzeitpfiff mit 2 Toren vor, nicht mehr abgab.

In der 2. Halbzeit steigerten sich unsere Frauen noch einmal deutlich und in einem guten Handballspiel war man dem Gegner in Punkto Spieltechnik und mannschaft-licher Geschlossenheit klar überlegen. So war es nur eine logische Folge, dass man bis zur 50. Spielminute einen 7-Tore Vorsprung erarbeiten konnte.

Nun zog der Gastgeber mit einer offenen Manndeckung seine letzte Möglichkeit das Spiel eventuell noch mal zu drehen. Nach einer kurzen Schockphase und einem Teamtimeout von Trainer Rudi Lichius brachte man den hochverdienten Sieg mit guter Übersicht locker über die Zeit, mit 4 Toren bis zum Schlußpfiff.

Die zahlreich mitgereisten Fans sahen ein gutes Spiel Ihrer Mannschaft, bei der sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

TBW: Samantha Sklorz und Angela Krause im Tor, Xenia Trippel 1, Annika Essen 3, Julia Steinhausen 1, Daria Blume 5, Franzi Döpper 2, Michelle Röhrig 4/2, Johanna Buschhaus 1, Martina Koch 1, Hannah Struck 3, Saskia Buiting 1, Anja Krohm 2, Steffi Rath 3

TV Aldekerk  -  TB Wülfrath   32:22 (12:7)

31.03.2012

Am Samstag boten unsere Damen das wohl schlechteste Saisonspiel und bezogen beim Tabellenzweiten, dem TV Aldekerk eine herbe Schlappe. Leider fehlten am Samstag wieder einige Spielerinnen, ua mit Steffi Rath die Spielgestalterin.

Eine Niederlage bei diesem Gegner ist normalerweise keine Schande, aber am Samstag ging einfach garnichts, nicht die richtige Einstellung und auch kein Glück. So war die deutliche Niederlage am Ende auch nicht unverdient.

Im ersten Spielabschnitt bewarte Sam mit einer Menge guter Paraden ihr Team vor einem noch deutlicheren Rückstand. Eklatant war die Wurfschwäche, bzw. die Trefferquote. In Abschnitt 1 gab es sage und schreibe 30! Fehlwürfe.

Die Quote besserte sich auch in Halbzeit 2 nur unwesentlich. Zwar erzielte man jetzt auch mehr Tore, aber kassierte auch wieder 5 mehr.

Über dieses Spiel sollte man schnell den Mantel des Vergessens ziehen. Es kann nur besser werden.

TBW: Samantha Sklorz und Angela Krause im Tor, Xenia Trippel 3/1, Annika Essen 2, Lena Reich 3, Lisa Sippli, Daria Blume 4, Franzi Döpper 6, Michelle Röhrig, Martina Koch 2, Hannah Struck 1, Anja Krohm 1

TB Wülfrath - Tschft. Lürrip  31:23 (19:9)

24.03.2012

Im letzten Spiel der englischen Woche gelang unseren Damen gegen den designierten Absteiger, der Tschft. Lürrip, ein deutlicher Sieg mit 8 Toren Differenz.

In der ersten Halbzeit begannen unsere Damen wie die Feuerwehr und lagen bis zum Pausenpfiff mit 10 Toren vorne. Es wurde schnell und sicher kombiniert, viele Tempogegenstöße gelaufen und aus sicherer Position abgeschlossen. Dazu kam Angela mit einer tollen Quote gehaltener Bälle.

Wer aber jetzt dachte, es würde in der 2. Halbzeit so weitergehen sah sich getäuscht. Unser Team verlor leider etwas an Konzentration, im Angesicht der klaren Überlegenheit. Gleichzeitig wurden die Gäste stärker. Sie wollten sich nicht kampflos ergeben und so entwickelte sich eine etwas ausgeglichenere 2. Spielhälfte.

Erfreulich war, das bis auf Kerstin Weber und die Langzeitverletzte Meike Malewski wieder alle an Bord waren. Gespannt darf man auf das nächste Spiel in Aldekerk sein, in dem man, einen Sieg vorausgesetzt, sogar den 2. Tabellenplatz erobern könnte.

TBW: Angela Krause und Samantha Sklorz im Tor, Xenia Trippel 1, Annika Essen 1, Lena Reich 1, Daria Blume 6, Franzi Döpper 5, Michelle Röhrig 5/3, Martina Koch 2, Hannah Struck, Saskia Buiting 5, Anja Krom 1, Steffi Rath 4

HSV Sol. Gräfrath II  -  TB Wülfrath 40:31 (22:15)

20.03.2012

Beim mit 3.-Liga erfahrenen Spielerinnen gespickten Gastgeber HSV Solingen Gräfrath II standen unsere weiterhin ersatzgeschwächten Damen am Dienstag Abend auf velorenem Posten und kassierten eine leider sehr deutliche Niederlage.

In der ersten Halbzeit mußte Trainer Rudi Lichius schon nach knapp 7 Minuten die grüne Karte für`s Team Timeout ziehen, um die Damen noch mal neu einzustellen und zu motivieren. Aber an diesem Abend reichte die Ansprache leider nur für 10 Minuten. Dazu kam noch, dass Martina Koch recht früh die 2. 2-Minuten Strafe erhielt und dadurch nur noch im Angriff eingesetzt werden konnte.

Die Gräfrather, allen voran Natalie Funke-Kamann (11 Tore) trafen fast nach belieben. Die gewohnt gute Abwehrarbeit unses Teams ließ leider zu viele einfache Tore der Gastgeber zu, so dass man am Ende recht deutlich mit 9 Toren Differenz verlor. Das war so ein Spiel, was man schnell vergessen sollte.

TBW: Samantha Sklorz und Angela Krause im Tor, Xenia Trippel 1, Annika Essen, Lisa Sippli, Lena Reich 2, Julia Steinhausen 1, Daria Blume 6, Franzi Döpper 4, Michelle Röhrig 1/1, Martina Koch 8, Hannah Struck, Saskia Buiting 8

TB Wülfrath - VfL Rheinhausen 31:30 (18:15)

17.03.2012

Am Samstag Nachmittag mußten unsere Damen, stark ersatzgeschwächt, gegen die torhungrigste Mannschaft der Liga, den VfL Rheinhausen antreten. Es fehleten Steffi Rath, Franzi Döpper und Kerstin Weber, dazu kam ab Ende der ersten Halbzeit der verletzungsbedingte Ausfall von Anja Krohm.

Unser Team, von Trainer Rudi Lichius gut eingestellt, zeigte eine geschlossene, kämpferische Einstellung und spielte gegen die ständig Tempo bolzenden Gäste mit Ruhe und Übersicht und lies sich auch durch gelegentliche, kleinere Probleme nicht aus dem Konzept bringen. Man lag das ganze Spiel über immer mit 1-2 Toren in Front und auch nach einem energischen Schlußspurt der Gäste brachte man den 1-Tore Sieg völlig verdient über die Zeit.

Für den TBW spielten: Samantha Sklorz und Angela Krause im Tor, Xenia Trippel 1, Annika Essen 2, Lena Reich 1, Daria Blume 11/1, Michelle Röhrig 3/1, Martina Koch 4, Hannah Struck 1, Saskia Buiting 4, Anja Krohm 3, Chris Burmeister.